• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kochenmetastasen nach nasophar

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kochenmetastasen nach nasophar

    SEHR GEEHRTER PROF. WUST,
    NASOPHARYNXKARZINOM
    Bitte lesen Sie meine Beiträge v. 4.11. 2005 und 23,11. 2005.letzte Diagnose:Osteoplastische Metastas LWK 2 mit Frakturgefahr.Ummauerung der Wurzel L2 rechts.Ossäre LK2 Metastasen mit beginnender Neurologie.Aufgrund dieser Diagnose erfolgte eine OP -Kypoplastie mit Pallacos an Wirbel 2/3 ,wobei man auch einen 20mm langen Knochenzylinder aus dem re Wirbelbogen+Wirbelkörper entnahm.Histologie: bei 4max 05 cm gr. Gewebestücken: fibröses Gewebe und fettgewebe mit extraossären Anteilen einer malignen Geschwulst aus mehr spindelig konfiguriertenTumorzellen mit ovalen Kernen.
    Im Dezember erfolgte die Strahlenterapie alliative postoperative Radiato von LWK 1 bis 3 mit 6MeV Photonen über in dorsales Stehfeld bis zu einer Gesamtdosis vonn 33Gy ,4x wöchentlich 3,0 Gy appliziert.Gabe von 60 mg Aredia.
    Untersuchung im Februar 2006: keine Fernmetastasen , Gabe von 90 mg Aredia ( jetzt alle 4 Wochen)
    Kontrolluntersuchung am 26 .April2006 mit neuer Szintigraphie.
    Ergebnis :neue Knochenmetastasen am LWK 4,5,9,12 und an einer Rippe ,unbekannter kl.herd von 0,8 mm in der Leber.es wurden MRT, CT Sonograhie gemacht und entschieden zu neuer Chemotherapie ,welche weiß ich noch nicht.Am 8.5. soll ein PORT einoperiert werden.
    meine Frage: Welches Chemomittel könnte in Frage kommen? Vor 3 Jahren hat mein Mann CISPLATIN und 5FU bekommen. Mit welchen Nebenwirkungen ? Welche Menge?Mein Mann ist mittlerweile in sehr schlechtem en psychisch Zustand, zumal es scheinbar nicht heilbar ist, ich fürchte es kommen immer neue Metastasen????Wie soll man damit leben?was sagen Sie aus Ihrer Sicht??Sollen wir eine Zweitmeinungeinholen?
    Bitte um baldige Antwort
    vielen Dank

Lädt...
X