• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

FRAGE an Prof. Dr. Wust

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • FRAGE an Prof. Dr. Wust

    Sehr geehrter Herr Doktor!

    Mein Vater (55) hat einen 12 mm großen Tumor, (vor einer Woche diagnostiziert noch keine Behandlung durchgeführt) auf der Linken Niere, seit gestern hat er plötzlich auftretende stichartige Schmerzen im rechten Nierenbereich. (Hat lange im Garten gearbeitet - vielleicht verkühlt) Treten nur bei bestimmten Bewegungen auf - wie bei einem Hexenschuss, kann, wenn er liegt, nicht ohne Schmerzen das Becken bewegen. Kann das eine Nierenbeckenentzündung sein?


  • RE: FRAGE an Prof. Dr. Wust


    Bei einer Entzündung sind in der Regel bestimmte Parameter im Blut erhöht (Blutbild). Auch kann Fieber bestehen. Im Prinzip ist eine Nierenbeckenentzündung (oder ein Steinleiden) nicht auszuschließen. Die Schmerzen strahlen i.d.R. ins Becken aus. Das muss man durch Untersuchungen (Urin, Labor) klären. Aber auch Verspannungen bzw. eine vertebragene Ursache (von der Wirbelsäule her) sind hier möglich (und wahrscheinlicher). Bei Männern sind Nierenbeckenentzündungen eher selten (da Bakterien nicht so leicht ins Nierenbecken gelangen – anders bei Frauen).

    Kommentar

    Lädt...
    X