• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

brustzyste/Herrn Prof. Wust

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • brustzyste/Herrn Prof. Wust

    Sehr geehrter Herr Professor Wust,
    bei mir wurde vor einem halben Jahr eine ca. 3 cm große Zyste in der
    Brust festgestellt, die aber nicht behandlungsbedürftig ist.
    Nun habe ich gestern abend bemerkt, dass diese Zyste ihre Form geändert
    hat, sie ist nicht mehr kugelig rund sondern eher länglich geworden. Ist das möglich, dass Zysten ihre Form ändern oder kann das sein, dass sich an die Zyste nun ein anderes GEwächs angehängt hat?
    Ich habe leider erst nächsten Dienstag einen Termin beim Gyn und bin nun doch
    sehr beunruhigt.
    Vielen Dank für Ihre Hilfe und ein schönes Osterfest
    Petra


  • RE: brustzyste/Herrn Prof. Wust


    Wenn die Zyste vor einem halben Jahr (vermutlich mit Ultraschall?) untersucht wurde, ist es unwahrscheinlich, dass sich inzwischen etwas wesentliches geändert hat. Die Kugelform einer Zyste gilt nur bei idealer Symmetrie. Es gibt genügend Gründe für Asymmetrien bei der Brust, insbesondere wenn in der (übrigen) Brust Veränderungen i.S. einer Mastopathie vorliegen. Das kann sich auch zeitlich ändern (z.B. hormonabhängig). Natürlich gibt es komplexe Zysten, die weiter abgeklärt werden sollten. Das sieht man im Ultraschall und dann wird man die erforderlichen Untersuchungen einleiten (z.B. im schlimmsten Fall eine Punktion vornehmen). Diese Notwendigkeit muss aber nicht bestehen aus den genannten Gründen. Dienstag ist doch ein sehr früher Termin, so dass Sie jetzt in Ruhe bis dahin warten können.

    Kommentar

    Lädt...
    X