• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tumormarker erhoeht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tumormarker erhoeht

    Hallo, liebes Forum,
    als ich heute wegen Kopfschmerzen und Verspannungen zum Arzt ging, um chiropraktische Hilfe zu holen, guckte er mich ganz mitleidig an und meinte, vielleicht sei es ja eine Verwechslung. Im Laufe des Gespraechs stellte sich schnell heraus, dass bei einer Krebs-Vorsorge von meinem Gynaekologen die Tumor-Marker 11mal so hoch sind wie normal. Ich selber habe den Arztbrief noch nicht bekommen, so war das "wie ein Hammer vor'n Kopf". Leider habe ich (noch) nicht die genaue Angabe, ich glaube, es begann mit CA- (bindestrich) + einer Zahl. Mein Hausarzt sagt, ich muesse dringend zu einer Magen-und Darmspiegelung. Zu einem Vorgespraech habe ich mich heute angemeldet.
    Wir sind von Kanada nach Deutschland zugezogen. Tumormarker werden drueben nicht gemacht. Zur Mammographie bin ich regelmaessig gegangen.
    In der Gebaermutter habe ich eine 1,1 cm grosses Myom, das in 2 Jahren 1 mm gewachsen ist. Ich bin in der Menopause, so hatte man keine Besorgnis.
    Vor ca. 5 Jahren bin ich mit Fibromyalgie diagnostiziert worden, davor mit Chronic Fatigue Syndrome. Abgesehen von Schmerzen, Morgensteifigkeit, Kopfschmerzen und Verspannungen komme ich einigermassen zurecht, solange ich meine Energie-Ausgabe im Blick behalte.
    An aktuellen Beschwerden gibt es seit einer Weile Durchfall mit Blaehungen fuer 1 -2 Tage, dann wieder normalen Stuhlgang. Blaehungen und Aufstossen oft, und seit ca. 2 Monaten ein Stechen rechts oben unter der Leber. Meine Gallenblase ist wegen aehnlicher Beschwerden vor ca. 10 (?) Jahren entfernt worden.
    Die Leberwerte sind ok. Nach jahrelangem Eisenmangel (in Kanada) hat sich das Eisen wieder auf einen normalen Wert, wenn auch im Unterbereich, normalisiert.

    Was nun????????? Ich bin in totaler Aufloesung. Weisen so viel erhoehte CA ? Tumormarker unbedingt IMMER auf einen Krebs hin???
    Was kann ich an Untersuchungen so schnell wie moeglich sonst machen lassen???
    Was kann ich ueberhaupt sonst machen????
    Liebe Gruesse,
    Thehermitswife


  • RE: Tumormarker erhoeht


    Hallo, hermit's wife -

    als selbst Betroffener kann ich Ihnen sagen, dass aus einer Blutentnahme u.A.
    auch der Wert für den Tumormarker abgelesen wird. Dieser Wert liegt im Normal-
    fall bei "bis 2,5" ug/l und hat die Kennzeichnung CEA.

    In Ihrem Fall wäre es angeraten, den Abdomen, spez. Pankreas mit Ultraschall
    oder endoskopisch untersuchen zu lassen. Pankreas-CA ist kritisch, weil er in den
    wenigsten Fällen rechtzeitig (um operabel zu sein) erkannt wird.

    Bei mir wurde er noch rechtzeitig erkannt und operiert. Die OP ist gut verlaufen und
    ich befinde mich, 5 Monate nach der OP, wieder in einem Zustand, der nahezu normal
    ist. Trotzdem wurde jetzt bei einer Blutuntersuchung der CEA-Wert mit 5,9 erkannt.

    Ich bin demnach noch nicht aus dem Schneider. Nähere Aufklärung wird eine CT-
    Aufnahme ergeben; Ultraschall funktioniert wegen der Verwachsungen im Bauchraum
    nicht mehr.

    Ich wünsche ein akzeptables Untersuchungsergebnis und viel Glück!

    teve

    Kommentar

    Lädt...
    X