• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Chemotherapie Ja oder Nein

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chemotherapie Ja oder Nein

    Hallo Prof. Wust,

    es geht um meinen Opa der, so wie es scheint ein Bronchialkarzinom hat.
    Ich schreibe erst einmal die Diagnose auf :
    Primärerkrankung undifferenziertes Karzinom mit unklarem Primarius, zervikal und mediastinal lymphatisch metastasierend.
    Z.n. TVT

    Therapie bis jetzt
    Mediastinoskopie und Lymphknotenbiopsie
    Bronchioskopie
    Coloskopie
    1 Zyklus Carboplatin 300 mg/m2 d1, Gemctiabine 1000 mg/m2 d1 d8 d15 qd 29

    Mein Opa hat, wie es ja offensichtlich ist jahrelang geraucht und ist jetzt 76 Jahre alt. Er ist durch die ganze Anstrengung man kann sagen um 30 Jahre gealtert.
    Wir als Familie stellen uns einfach die Frage ob es denn viel Sinn macht ihn noch mit der Chemotherapie zu " quälen ". Wenn er nicht krank wäre und stirbt von heute auf morgen wäre es "normal" für sein alter. Er hat von der Chemo einige Nebenwirkungen, die Haare gehen ihm ein wenig aus und er hat einen Ausschlag über den ganzen Körper verteilt der fürchterlich Juckt.
    Mich würde einfach mal ihre Meinung dazu interessieren.
    Wie sind denn die Prognosen wenn man Chemo macht bzw. es läßt.
    Was kommt evtl. auf ihn zu wenn er jetzt die Therapie abbricht ??
    Vielen Dank im vorraus für Ihre Antwort

    Danke
    Sandra


  • RE: Chemotherapie Ja oder Nein


    Die Vorteile der Chemotherapie beim fortgeschrittenen (nichtkleinzelligen) Bronchuskarzinom sind eher gering. Das mittlere Überleben liegt allgemein unter 6 Monaten. Durch eine Platin-haltige Chemotherapie wird das Überleben um 6 Wochen verlängert (bzw. nach 1 Jahr von 15 auf 25% erhöht) gegenüber „Best supportive care“ (also keine Chemotherapie). Durch Taxane (Paclitaxel) wird das Ergebnis noch einmal weiter verbessert. Jeder muss selbst wissen, ob er diese Ergebnisse für relevant hält. Ich gebe zu, dass der Benefit durch die Chemotherapie gering ist. Wenn der Tumor anspricht, ist in dieser Untergruppe der Effekt größer. Daher lautet meine Empfehlung: erst 2 Zyklen durchführen und das Ansprechen prüfen. Wenn ein Ansprechen vorliegt, weiter. Ansonsten aufhören oder umsteigen (Taxol).

    Kommentar

    Lädt...
    X