• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nierenkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nierenkrebs

    Mein Vater, 70 Jahre, leidet an Nierenkrebs mit Metastasen in Oberschenkel, Oberarm und wahrscheinlich im Kopf. Er wird zurzeit mit Interferon behandelt. Aber seit Anfang der Behandlung geht es ihm täglich immer schlechter. Die Behandlung begann am 22. Dezember 2005. Er ist bereits so schwach, daß er auch schon mit einem Krankentransport zur Behandlung in die Klinik fahren muß (mit Taxi geht nicht mehr, da er zur Hause die Treppe nicht mehr heruntergehen kann). Gestern hatte er einen 1. Krampfanfall, der lt. Aussage des Arztes von einer Metastase im Kopf herrührt. Meine Frage: wie sinnvoll ist die Behandlung mit Interferon noch und gibt es überhaupt noch eine Chance auf Besserung. Gibt es nicht noch andere Möglichkeiten der Behandlung? Schmerzen hat er allerdings glücklicherweise noch keine. Aber er kann kaum noch etwas essen, ist total abgemagert und braucht auch beim Laufen schon Unterstützung.
    Vielen Dank für Ihre Antwort.

Lädt...
X