• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

pankreaskarzinom endstadium

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • pankreaskarzinom endstadium

    Frage an Herrn Dr. Wust,

    bei meiner Tante (72) wurde vorige Woche ein Pankreaskarzinom (im Schwanz) mit Metastasen in der Lunge entdeckt, es sei Endstadium und inoperabel.

    Man wollte ihr noch 1 x wöchentlich Chemotherapie geben , um das Wachstum etwas zu verzögern, hat jedoch jetzt davon Abstand genommen , weil das nichts mehr helfen würde . Ihr wurde noch 1 Gallenstein entnommen sowie eine Gewebeprobe bezügl. Histologie. Wegen schlechter Blutwerte hat sie noch 2 Bluttransfusionen bekommen und sie wurde nach Hause entlassen. Bekommt jetzt nur noch Schmerzmittel.

    Warum gibt man ihr denn jetzt aufeinmal doch keine Chemo mehr ? Gibt es nicht noch irgendeine, wenn auch alternative., Möglichkeit, ihre Zeit noch etwas zu verlängern ?

    Vielen Dank für Ihre Antwort.

    Gruß Mieze


  • RE: pankreaskarzinom endstadium


    Der Verzicht auf die Standard-Chemotherapie (üblich Gemzar) deutet darauf, dass es Ihrer Tante ziemlich schlecht geht. Eigentlich ist diese Chemotherapie ganz gut verträglich. Um si-cher zu gehen, können Sie Ihre Tante noch einmal bei einem niedergelassenen Onkologen vorstellen. Wenn der auch von der Chemotherapie (unter ambulanten Bedingungen) abrät, dann wird es wohl richtig sein. Andere Möglichkeiten sehe ich nicht (wenn Gemzar nicht geht, werden andere Mittel auch nicht helfen).

    Kommentar

    Lädt...
    X