• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tumor am 2. Lendenwirbel

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tumor am 2. Lendenwirbel

    sehr geehrter Dr. Wust,
    2003 erkrankte mein Mann an einem Nasopharynxkarzinom,mit 6x Chemo (cisplatin) und ca 50Bestrahlungen konnte man den Krebs stoppen,bis auf die Nebenwirkungen (fatique, Neuropolypathie,Gewichtsabnahme) konnten wir damit leben. Jetzt stellt man einen Tumor am 2. Lendenwirbel fest,die Biopsie steht noch aus.beim Zsintigramm alles OK
    .Meine Frage: können das Metastasen des Nasopharynxkarzinom sein???D. h. es ist wahrscheinlich wieder bösartig?Muss man dann wieder mit chemo und Radio behandeln?
    Danke für Ihre Antwort
    R. jirapokakul


  • RE: Tumor am 2. Lendenwirbel


    Mich irritiert, dass das Knochenszintigramm in Ordnung sein soll. Das spricht gegen eine Knochenmetastase. Dieser Metastasierungsweg ist auch nicht gerade typisch für ein Nasopharynxkarzinom. Ich glaube, Sie müssen die weitere Abklärung (am besten mit Biopsie) abwarten. Noch ist die Sache etwas unklar.

    Kommentar


    • RE: Tumor am 2. Lendenwirbel


      Sehr geehrter Prof. Wust,
      die Diagnose jetzt nach erneuter Szintigrafie : Osteoplastische Metastase LWK2 mit frakturgefahr bei nasopharynx-CA ED 5/2003.OP am 10. Nov. PE LWK2 und paravertebrales Weichgewebe,Kyphoplastie und Radikulyse L" rechts.
      Postop Rö: kyphoplastie des LWK2 mit regelrechter Lage des Fremdmaterials.3-P Szinti v. 4.11. bekannte Metastase ( Nasopharynx) ,umschriebene Mehrbelegung des Orbitabodens medial re,intensive Mehrbelegung in projektion auf die Achädelbasis ventral, des Mastoids re.
      HISTOLOGIE. intraossäre und extraossäre Anteile einer Metastase eines niedrig differenzierten Karzinoms.
      Mein Mann ist z.Z. zu Hause und wir warten auf einen Bestrahlungstermin.Es soll mit 33gy / 11x bestrahlt werden. Es ist noch nicht die Rede von Chemo.Stationäre Raiato in AK. St. Georg in Hamburg:Was sagen Sie zu der Behandlung? ist die Bestrahlung in genanntem Krankenhaus optimal? ich hebe gelesen in der Charite in berlin gibt es ein neuartiges Radiochirurgie-Sysrem.,was das gesunde Gewebe schont.Ist das nicht besser??
      Mein Mann wurde aber bereits 2003 bestrahlt: Radiotherapie mit Epipharynx bis Schädelbasis und cervikale Lympfabflüsse mit 59,4 Gy, Supragruben bds. mit je 50,4 Gy,ausserdem Chemo nach Al Sarraf mit Cisplatin100mg/m und 5FU 1000mg/m Tag 1-5
      Welche Bhandlung ist überhaupt möglich?? und wo wäre die Bestrahlung am besten?
      Vielen Dank
      MFG R. Jirapo

      Kommentar

      Lädt...
      X