• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Verdacht auf Tumor

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verdacht auf Tumor

    Hallo,
    vielleicht kann mir jemand helfen. ICh hab seit einigen Monaten hinten rechts am Kopf, komische Kopfschmerzen und als ich das dann ertastete war es so eine art kleine beule, als ich dann auf der linken seite tastete, war da nich so eine beule.
    Wird das ein Tumor sein, stell ich mir die Frage? Oder kann es auch was anderes sein? Kann mich nicht erinnern das ich da mal gefallen bin. Nu bin ich auch schon seit einigen Jahren mehr anfällig für krankenheiten gewesen. Aber ob das irgendwie zusammen hängt? Hinzu hab ich auch noch eine Schilddrüsenunterfunktion, aber bei der Blut abnahme muss man dann doch festgestellt haben, das ich keinen tumor habe oder? Vielleicht kann mir jemand helfen, bin so ungewiss. Danke!


  • RE: Verdacht auf Tumor


    Hallo!

    > ... hab ich auch noch eine Schilddrüsenunterfunktion, aber bei der Blutabnahme muss man dann doch festgestellt haben, das ich keinen tumor habe oder?

    Eine normale Blutuntersuchung dient nicht dem Zweck, Tumoren festzustellen. Und das ist (mit ganz wenigen Ausnahmen vielleicht) auch nicht möglich.

    Als "Tumor" kann man in der Medizin eigentlich jede "Raumforderung", Schwellung usw. bezeichnen. Im engeren Sinne sind krankhafte Neubildungen (Neoplasie) von Gewebe gemeint, die gut- oder bösartig sein können.

    Um zu wissen, worum es sich bei der "Beule" handelt, wirst Du schon zum Arzt gehen müssen. Per Internet kann man da bestenfalls Vermutungen anstellen, die nicht viel nützen.

    Kommentar


    • RE: Verdacht auf Tumor


      Hallo Leonie,
      also erstmal Kopfschmerzen als Primärsymptom bei einem intracraniellen Tumor (Hirntumor) zu nennen, wäre sicherlich falsch. Hierbei kommt es auf den Symptomverlauf an, denn dieser ist progredierend (fortschreitend). Wenn du seit einigen Monaten diese Kofschmerzen dort hast, hätten diese, im Falle eines raumfordernden Prozesses, mit Sicherheit an Intensität zugenommen. Hinzu kommt, dass in den meisten Fällen andere neurologische Begleitsymptome (Schwindel, Paräsen, Sehstörungen usw.) auftreten. Bei einem Hirntumor ist es also wichtig, den Symptomverbund und den Verlauf dieser Symtome zu betrachten und zu beurteilen. Wie du also siehst, sind Kopfschmerzen kein sicherer Indikator für einen Hirntumor. Was nicht heißen soll, dass sich deine Kopfschmerzen nicht mal ein Arzt "ansehen" sollte.
      Zu deiner Beule: Ich bin mir ziemlich sicher, dass noch kein Hirntumorpatient seinen Tumor von außen ertasten konnte. Wenn dies nämlich möglich wäre, wären gerade Hirntumore durch die Schädelkalotte nicht so eng begrenzt und würden dadurch nicht so schnell das Leben der Patienten gefährden. Denn gerade der begrenzte Raum, macht diese Erkrankung extrem akut (Hirndrucksteigerung durch Liquorzirkulationsstörung). Dass rechts eine Beule ist und links eben nicht, muss nicht pathologisch sein, denn der Körper ist ja prinzipiell nicht symmetrisch. Dies sollte sich aber wie gesagt trotzem dein Hausarzt ansehen. Vielleicht ist dieser Knubbel, ja auch ein geschwollener Lymphknoten. Das würde dann wieder mit, der von dir beschriebenen, momentanen Krankheitsanfälligkeit zusammenpassen.
      Nach einem Hirntumor, hört es sich für mich jedenfalls nicht an. Nichtsdestotrotz, solltest du nochmal bei einem Arzt vorstellig werden...

      Kommentar


      • RE: Verdacht auf Tumor


        ... womit wir beim Lieblingsthema wären!

        Vielleicht sollte es doch noch ein weiteres Forum geben:

        "Hirntumoren und andere Beulen"

        mit fachlicher Betreuung durch Onkelz und mich...
        *grins*

        Kommentar



        • RE: Verdacht auf Tumor


          ;-)
          Also ich wäre dabei....

          Kommentar


          • RE: Verdacht auf Tumor


            Danke für Ihre beiden Antworten,
            hab mich denk ich selber etwas verrückt gemacht. Kann auch einfach nur der Streß gewesen sein.,...wird wohl kein Tumor sein denk ich. Nu kommen die Kopfschmerzen auch seltener vor, als davor.
            Danke ;-)
            Grüße

            Kommentar

            Lädt...
            X