• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Metastasen obwohl LK frei?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Metastasen obwohl LK frei?

    Hallo!
    Ich bin 33 Jahre alt und im April dieses Jahres wurde bei mir Brustkrebs diagnostiziert - obwohl ich erst letztes Jahr im Sommer bei der letzten Mammographie gewesen bin.
    Ende April wurde mir die linke Brust abgenommen. Die Lymphknoten sind alle o. B. und auch in der Lunge, Leber und in den Knochen wurden keine Metastasen gefunden.
    Hormonnegativ.
    Der Tumor war bereits 4,2 cm groß .
    6 Zyklen FEC bereits abgeschlossen
    Jetzt 15 von 28 Bestrahlungen hinter mir.

    Kann es sein, das man Metastasen hat (z. B. Hirnmetastasen) obwohl die axillären LK´s ohne Befund waren.
    Komm mit der ganzen BK-Geschichte ganz gut klar, einzig und allein quält mich die Angst, doch noch irgendwo was anderes zu haben. Denn untersucht werden ja nur Lunge, Leber und Knochen - aber was ist mit dem Rest?
    Merkwürdig ist , dass ich immer viel Kopfschmerzen HATTE und seit der ersten Chemo nur ein einziges Mal und das direkt am 1.Chemotag und danach nicht mehr - das macht mich nachdenklich. Meine Schmerztropfen sind schon eingestaubt.

    Und noch eine Frage: Kann Brustkrebs eine Metastisierung von Hautkrebs sein?
    Bin ein Hautkrebsgefährdeter Typ mit vielen assymetrischen und auch kleinen schwarzen Muttermalen. Zwar unter Kontrolle aber die letzten Jahre nur sehr schlampig meinerseits (es trifft ja immer nur andere) Wäre es theoretisch möglich, das man bei "meinem Brustkrebs" nur ein "Symtom" behandelt und die eigentliche Ursprung ein Hautkrebs ist? Finde keine Infos darüber.

    :-) Man entwickelt wohl doch eine Tumorphobie ...
    Danke für eine Antwort im voraus.
    Kerstin


  • RE: Metastasen obwohl LK frei?


    War das so eine blöde Frage, oder wurde sie schlichtweg übersehen - bin verwirrt
    Ich stelle mir diese Fragen wirklich.....
    Lieben Gruss Kerstin

    kerstin7 :
    -------------------------------
    Hallo!
    Ich bin 33 Jahre alt und im April dieses Jahres wurde bei mir Brustkrebs diagnostiziert - obwohl ich erst letztes Jahr im Sommer bei der letzten Mammographie gewesen bin.
    Ende April wurde mir die linke Brust abgenommen. Die Lymphknoten sind alle o. B. und auch in der Lunge, Leber und in den Knochen wurden keine Metastasen gefunden.
    Hormonnegativ.
    Der Tumor war bereits 4,2 cm groß .
    6 Zyklen FEC bereits abgeschlossen
    Jetzt 15 von 28 Bestrahlungen hinter mir.

    Kann es sein, das man Metastasen hat (z. B. Hirnmetastasen) obwohl die axillären LK´s ohne Befund waren.
    Komm mit der ganzen BK-Geschichte ganz gut klar, einzig und allein quält mich die Angst, doch noch irgendwo was anderes zu haben. Denn untersucht werden ja nur Lunge, Leber und Knochen - aber was ist mit dem Rest?
    Merkwürdig ist , dass ich immer viel Kopfschmerzen HATTE und seit der ersten Chemo nur ein einziges Mal und das direkt am 1.Chemotag und danach nicht mehr - das macht mich nachdenklich. Mei....

    Kommentar

    Lädt...
    X