• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gesichtsfeldausfall

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gesichtsfeldausfall





    Hallo Dr.Wust
    Ich habe noch eine Frage.
    Was heißt "VEPathologisch,verbreitet bei 122 ms"?Steht in den Briefen für HNO,HA+Augenarzt.
    Auch hatte ich den Endokrinologen angerufen wegen absagen des Termin am 24.11. da ich ja jetzt am 1.11. ins KH-Neurologie gehen muß,doch Arzt im Urlaub und Schwester sagte nach dem sie meine Akte geholt hatte,ich solle am 27.10.den Arzt selber nochmals anrufen da meine Blutwerte nicht in Ordnung wären und er soll entscheiden(arbeitet im selben KH wo ich hin muß),was es das ist darf sie mir nicht nicht sagen.Warum darf sie keine Auskunft geben?
    Aus famil.Gründen kann ich mir den KH-Aufenhalt nicht leisten,also keine Zeit(Herzkrankes Kind).Kann ich das KH anrufen und verlangen das es nur teilstat.meine Untersuchungen gemacht werden(also Früh hin und Nachmittags nach Hause)?

    Vielen Dank


  • RE: Gesichtsfeldausfall


    So aus dem Zusammenhang gerissen, kann ich das leider nicht beantworten. Möglicherweise hat der Neurologe ein Potential abgeleitet (?), und das ist verbreitert (Muskel, Nerv, EEG, EKG?). Das müssten Sie eigentlich wissen. Abkürzungen sind in der Medizin selbst für den Fachmann schwer zu interpretieren. Es ist eigentlich eine Unsitte, alles abzukürzen. Es wird aber trotzdem gemacht, um Zeit zu sparen.

    Kommentar


    • RE: Gesichtsfeldausfall


      Ergänzung: VEP heisst Visual Evoked Potential und beschreibt ein visuell induziertes Potential, welches im EEG abgeleitet wird. Das VEP hat bei etwa 100 ms ein Maximum.

      Kommentar


      • RE: Gesichtsfeldausfall


        Danke für Ihre schnelle Antwort,Dr.Wust.
        Also es wurden zwei Untersuchungen gemacht einmal EEG-in Ordnung und dann mußte ich in einen Bildschirm sachauen mit irgend welchen Karomuster und so wie ich mitbekommen habe soll da was nicht in Ordnung sein(denke das ist das VEP).
        Wegen meine Fragen.
        1)Warum darf sie keine Auskunft geben(Blutwerte)?
        2)Aus famil.Gründen kann ich mir den KH-Aufenhalt nicht leisten,also keine Zeit(Herzkrankes Kind).Kann ich das KH anrufen und verlangen das es nur teilstat.meine Untersuchungen gemacht werden(also Früh hin und Nachmittags nach Hause)?
        3)Habe noch eine andere Frage:Eigendlich habe ich ein MRT-Termin vom HNO aus im Dezember.Reicht das nicht?

        LG Bibi

        Kommentar



        • RE: Gesichtsfeldausfall


          Hallo Bibi,

          ich verfolge Deine Beiträge nun schon ne ganze Weile und bin wirklich entsetzt, dass Du die Arztbesuche so verschleppst, mensch, wie lange ist das her, dass Du das erstemal geschrieben hast?? Hast Du keine Angst,dass es was ernstes ist und Du Dir die Chance auf Heilung nimmst, weil Du nicht zum Arzt gehst????????
          Mensch, Du hast ein krankes Kind... willst Du, dass es keine Mutter mehr hat???

          Sorry, dass ich so drastisch bin, aber meine Tante ist vor kurzem gestorben und die war auch lange, lange krank und ist nicht zum Arzt gegangen, sie hat eine schwerbehinderte Tochter und das war für die die Ausrede, nicht zum Arzt zu gehen! und nun? Jetzt ist meine Cousine im Heim!

          Tu was, bitte auch für Dich, hol Dir die Blutwerte, es geht ja erstmal nur um eine Auskunft, die behalten Dich ja gegen Deinen Willen nicht da... und wenn die Dir telefonisch keine Auskunft geben, dann hat das einen Grund, dann haben sie was gefunden!!!!
          Ich glaube, Du hast einfach Angst und willst gar nicht wissen was ist, aber diese Vogelstraußstrategie hilft Dir nicht !!!

          Bitte, kümmer Dich um Dich.......
          Ich wünsch Dir alles erdenklich gute!!!!!!!!!!!!

          Kommentar


          • RE: Gesichtsfeldausfall


            Aus meiner Sicht sollten Sie jetzt zügig abklären. Das muss nicht unbedingt stationär sein, obwohl ich fürchte, dass Sie letztlich nicht an einem Krankenhausaufenthalt vorbeikommen werden. Ein MRT kann natürlich auch ambulant erfolgen, aber ein Termin im Dezember ist zu spät. Das sollten Sie vorverlegen.

            Kommentar


            • RE: Gesichtsfeldausfall


              Hallo Dr.Wust
              Ich war gerade beim Ultraschall wegen eines Lymphknoten am Hals den ich schon einige Monate habe(Überweißung vom HNO).Dort kam raus das ich auf der gleichen Seite noch mehr habe,die andere Seite ist in Ordnung.Habe den Arzt zwar gesagt das ich mir deswegen keine Sorgen mache da er ja nicht Schmerzt,er hat mich auch etwas komisch danach angeschaut(weiß nicht warum).Doch jetzt mache ich mir doch etwas Sorgen.Bei mir wurde ja schon mehrmals beim HNO-Arzt eine Blutuntersuchung gemacht und jedesmal kam raus ich hätte das Drüsenfieber(aber nicht anstecken),doch mit 16Jahre hatte ich es schon gehabt(mit allen drum und dran),doch diesmal gar nichts,außer das ich nur noch schlafen könnte.Bei Drüsenfieber schmerzen da nicht die Lymphknoten und sind die da nicht beidseitig?Und wie oft bekommt man Drüsenfieber?
              Mal sehen was mein HNO am Mittwoch wegen den Sonobefund sagt.

              LG und vielen Dank für Ihre immer netten Antworten Bibi

              Kommentar


              Lädt...
              X