• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage an Dr. Wust

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage an Dr. Wust

    Guten Tag Herr Dr. Wust, erstmal Danke für die Antwort. Das heißt also schon, einmal Krebs? Wieder Krebs? Können Sie mir vielleicht noch sagen, wie sich Tumorschmerzen anfühlen müßten? Das Melanom (0,15) hatte ja nicht weggetan. Habe fürchterliche Angst zum Arzt zu gehen. Wie schon gesagt, auf meiner Überweisung zum Röntgen steht Rippen-Facettenreizung, aber der Arzt würde wohl auch nicht hinschreiben: Krebs, oder? Der Schmerz ist übrigens etwas besser geworden. Würde es nicht mehr unter höllisch ansiedeln. Kann es denn eigentlich wirklich sein, dass man einen Tumor merkt, habe ziemlich übergewicht, hätte ich nicht auch schon davon abnehmen müssen? Was könnte man knöchernes beim Röntgen finden? Danke für Antwort.


  • RE: Frage an Dr. Wust


    Ich habe überhaupt nicht gesagt, dass es von einem Tumor kommen muss. Es ist nur daran zu denken. Es hat jetzt keinen Sinn herumzuspekulieren, Es muss einfach abgeklärt werden. Eine Facettenreizung ist eine Entzündung der kleinen Wirbelgelenke. Das könnte es auch sein (insbesondere wenn gewisse Risikofaktoren wie Übergewicht bestehen). Ein Tumor (z.B. eine Metastase), der im Knochen wächst, macht natürlich auch Schmerzen. Man muss es abklären und Sie sollten die erforderlichen Untersuchungen durchführen lassen. Auf die Weise (über das Inter-net) werden Sie es jedenfalls nicht herausfinden.

    Kommentar

    Lädt...
    X