• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage an Herrn Prof. Dr. Wust

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage an Herrn Prof. Dr. Wust

    Bei meiner Frau wurde vor 3 Jahren Leberkrebs diagnostiziert.
    Beim Letzten mal rieten Sie uns zu einer Bestrahlung der Milz,wegen der Metastasen.Dieses wurde durchgeführt,und wir möchten uns nochmal für den Rat bedanken.
    Jrtzt hat meine Frau ein neues Problem: Dere Bauch wird immer dicker ( im bereich der Leber und des Magens ) und spannt dadurch. Der Arzt sagt, daß der Tumor sich zersetzt, aber ere kann uns nicht sagen ob es gut oder Schlecht ist.Die Schmerzen werden durch eine Morphiumpumpe genommen,der Druckschmerz aber bleibt.Was kann da noch gemachtwerden?
    Mit fielen Grüßen


  • RE: Frage an Herrn Prof. Dr. Wust


    So ganz reichen mir die Informationen noch nicht. Was für eine Art von Leberkrebs ist es? Wenn der Bauch spannt bei einer solchen Erkrankung denkt man am ehesten an Ascites (Wassereinlagerung im Bauchraum), welches i.d.R. auch mit einer Aus-breitung der Tumorzellen im Bauchraum verbunden ist. Dann kommt eigentlich nur eine Chemotherapie in Betracht. Zu der kann ich aber nichts sagen, da ich die Histologie nicht kenne.

    Kommentar


    • RE: Frage an Herrn Prof. Dr. Wust


      Hallo!
      Bei meiner Frau handelt es sich, laut Krankenhaus;um einen epithelialen Lebertumor am ehesten HCC.ED 6/02.
      Durch eine Pfortaderthrombose istb er nicht operabel.Eine Chemo-Behandlung bekommt Sie schon (kommenden Dienstag Nummer 62).

      Kommentar

      Lädt...
      X