• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lungenkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lungenkrebs

    Sehr geehrter Herr Professor, bei meinem Mann wurde im Juli 04 ein nicht-kleinzelliges Plattenepithel Karzinom im rechten Lungenflügel festgestellt.
    Nach einer Chemotherapie (mit Taxothere) in Valencia, wurde er am 9.11.04 operiert. In Hemer wurde die ganze rechte Lunge entfernt.
    Aufgrund der histologischen Untersuchung wurde weiteres Krebsgewebe am Bronchusstumpf festgestellt und am 21.1.05 in Hemer entfernt.
    Sein Status war T1N0M0. Nach diesen Operationen wurde meinem Mann bestätigt, dass er tumorfrei sei.
    Nun war er am 18.4.05 zur 1. Nachsorge in Hemer und es wurde anhand der CT festgestellt, dass sich am verbliebenen Bronchus eine Tasche/Beutel gebildet hat, die man nicht einstufen kann. Die linke Lunge ist unauffällig.
    Man sagte meinem Mann, dass es sich bei dieser "Tasche" nicht um seine Krebserkrankung, sondern um eine Folge (Komplikation?) der OP handelt. Es sollte jedoch beobachtet werden und er solle in 6 Wochen zu einer weiteren Untersuchung kommen.
    Mein Mann ist sehr zuversichtlich und hat auch keinerlei Beschwerden. Er hat sich von beiden OPs ganz toll erholt. Nur ich mache mir große Sorgen, was das denn nun sein kann.
    Haben Sie Erfahrungen?
    Ich wäre Ihnen für eine Antwort sehr dankbar.
    Herzliche Grüße
    B. Tweesmann

Lädt...
X