• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

betreuung nach operation

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • betreuung nach operation

    Hallo! Meine Schwiegermutter ist gestern operiert worden und es hat sich leider bestätigt, dass der Bauchspeicheldrüsenkrebs sich zu sehr aufgebreitet hat. Meine Familie ist am Boden zerstört. Meine Schwiegermutter ist dagegen sehr gefaßt. Meine Frage ist, wie sollen wir damit umgehen? oder was können wir machen. Das wir Abschied nehmen müssen ist verständlich,aber gibt es "Hilfestellungen" in der Begleitung und Betreuung?


  • RE: betreuung nach operation


    Hallo kiki,

    es gibt Bücher dazu, meines Wissens aber auch verschiedene ehrenamtliche Initiativen, bei denen Menschen den Angehörigen und den Schwerkranken beistehen in der Sterbebegleitung. Wenn du mir dein Bundesland sagst, werde ich schauen, ob ich etwas finde.

    Alles Liebe euch allen,

    eze

    Kommentar


    • RE: betreuung nach operation


      Vielleicht ist noch eine Chemotherapie mit Gemcitabin möglich. Dann gewinnt man etwas Zeit. Ihre Frage ist zu komplex für eine kurze Antwort. Grundsätzlich sollte aber der Kranke die Art des Umgangs vorgeben. Wenn er offenbar nicht über den Ernst der Lage reden will und verharmlost oder eine Geschichte erzählt, sollte man mitspielen. Es handelt sich um Abwehrvorgänge, die bei jedem etwas anders laufen. Natürlich sollte man nicht die Unwahrheit sagen, da setzen wir Ärzte immer die Grenze (und empfehlen das auch den Angehörigen). Man muss aber auch nicht immer die volle Wahrheit sagen, vor allem nicht ungefragt und ununterbrochen. Über dieses sicherlich schwierige Problem wurden Bücher von Betroffenen geschrieben. Ob man die Kraft hat, gerade in einer solchen Situation ein solches Buch zu lesen, kann ich nicht beurteilen. Einfach ist es nicht.

      Kommentar


      • RE: betreuung nach operation


        Hallo erst einmal vielen Dank für die schnelle Beantwortung. Das die Sterbebegleitung ein sehr komplexes Thema, mit sehr vielen Facetten, ist erscheint mir klar.
        Ich habe leider nicht die Zeit, mich mit Büchern über das Sterben zu befassen.
        Zu eze, deinen Vorschlag nehme ich dankend an. Niedersachsen angrenzend Nordrhein westfalen ist das Bundesland. Wir (meine Frau) haben auch schon mit einer Sterbebegleitung gesprochen. Mir fällt leider der Name im Moment nicht ein, sie kommt aus dem emsland. Die Gespäche sind leider nur telefonisch möglich.
        zu Prof. Wust: ob eine Chemotherapie in Betracht kommt wird der noch zu erarbeitende Therapieplan zeigen. Vielleicht gewinnt man Zeit. Aber alles was ich im Forum lese und was die Ärzte sagen sind Zeiträume in Monate gerechnet. Meine Sorge ist, das die verbleibende Zeit Schmerzen mit sich bringt. Die restlich verbringende Zeit kann doch nicht unter Schmerzen und Chemotherapie, sprich Krankenhausaufenthalte noch und nöcher, verbracht werden.
        Wie es laufen wird kann ich nicht beurteilen. Wir werden heute hinfahren und evtl. mit den Ärzten sprechen.

        Kommentar



        • RE: betreuung/Sterbebegleitung nach operation


          Liebe kiki1,

          bitte entschuldigen Sie vielmals meine späte Reaktion, ich war selbst krank und hatte zudem durch ein Computerproblem meine ganzen alten Linklisten verloren, jetzt habe ich endlich wieder daran gedacht, alles neu herauszusuchen - ich hoffe, sie können die Links auch jetzt noch brauchen. Leider weiß ich nicht in jedem Fall, ob es sich um eine kostenlose Sterbebegleitung handelt, zumindest für einige der Links trifft das zu:

          http://www.omega-ev.de/index_follow.html
          http://www.selbsthilfe-buero.de/db_t...erbebegleitung
          http://www.hospiz-nds.de/Adressen/niedersachsen.html
          http://www.hospiz-nrw.de/html/body_wir.php

          Kommentar

          Lädt...
          X