• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Definition von Krebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Definition von Krebs

    ich suche eine allgemeingültige definition von krebs, nicht der vielen unterarten. schließlich sind alles fehlvorkommen, aber kann man das irgendwie präzise klar formulieren ? danke


  • RE: Definition von Krebs


    Eine Krebszelle ist eine transformierte (also in der Erbinformation veränderte) Kör-perzelle, die insbesondere durch Störung der Regulation der Zellteilung charakterisiert ist. Mit anderen Worten, die Krebszelle teilt sich ungebremst und wird weder durch Außensignale umgebender (gesunder) Zellen, noch durch intrazelluläre Prozesse davon abgehalten. Hinzu kommt dann noch die Fähigkeit, durch Produktion lytischer Substanzen Barrieren (Gewebeschranken) zu durchbrechen (sog. infiltrierendes Wachstum) und später (nicht unbedingt gleich am Anfang) Metastasen zu bilden (also in Blutgefäße einzubrechen und in anderen Organen wieder ins Gewebe einzudringen und sich dort erneut zu teilen).

    Kommentar


    • Definition von Tumor uim Gegensatz zu Krebs


      Hallo,
      und bitte wie lautet die Defination von Tumor, im Gegensatz zu Krebs?
      Danke!
      Eduard

      Kommentar


      • RE: Definition von Tumor uim Gegensatz zu Krebs


        Der Begriff Tumor kann zum einen Schwellung und zum anderen Geschwulst bedeuten. Synonyme Begriffe für das Wort Tumor sind die Begriffe Geschwulst und Neoplasie. Dementsprechend gibt es auch in der Medizin zwei Definitionen des Begriffs Tumor:

        im weiteren Sinn jeglicher erhöhter Platzbedarf (Raumforderung) eines Gewebes (Intumeszenz), z. B. auch eine Schwellung bei einer Entzündung oder Zyste (siehe hierzu auch Pseudotumor) – es ist also ein recht unscharfer Begriff.
        im engeren Sinn Neubildungen von Körpergeweben (Neoplasien), die durch Fehlregulationen des Zellwachstums entstehen - das Wort sagt zunächst nichts über die Frage der relativen Gutartigkeit der Neubildung.
        Neoplasien können jegliche Art von Gewebe betreffen, sie können benign (gutartig) oder malign (bösartig) sein. Je nach Ort (Lokalisation) des Tumors und der Funktion des durch ihn geschädigten Gewebes kann es zu einer Fehlfunktion von Organen mit Beeinträchtigung des Gesamtorganismus bis zum Tod kommen. Bösartige Tumoren sind die Ursache der Krankheit Krebs.

        Tumore treten bei allen höheren Lebewesen (auch bei Pflanzen) auf. In diesem Artikel wird aber ausschließlich auf die humanmedizinische Bedeutung eingegangen.



        Eduard :
        -------------------------------
        Hallo,
        und bitte wie lautet die Defination von Tumor, im Gegensatz zu Krebs?
        Danke!
        Eduard

        Kommentar


        Lädt...
        X