• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Knochenmarkspende

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Knochenmarkspende

    Hallo,
    bin seit nem knappen Jahr bei der DKMS registriert und habe nun einen brief mit der bitte bokommen, mir erneut blut abnehmen zu lassen, damit dieses in weiteren Gewebemerkmalen untersucht werden kann da in den bereits untersuchten merkmalen übereinstimmungen mit einem an blutkrebs erkrankten patienten festgestellt worden sind. Ich habe immer noch die möglichkeit, weiteren untersuchungen nicht zuzustimmen. Ich bin mir einfach nicht so ganz sicher welche risiken sich für mich als eventuellen spender hinter der spende bergen. In den beiträgen die ich auf dieversen internetseiten gefunden habe werden die gefahren oft verharmlosend dargestellt, wie mir scheint. Ich bin froh darüber jemandem möglicherweise helfen zu können, jedoch werden auch in meiner familie stimmen laut die mich nachdenklich machen.
    Weiß vielleicht jemand etwas dazu zu sagen?
    Grüße


  • RE: Knochenmarkspende


    Hallo Iriska,

    Ich kann deine Sorgen durchaus verstehen. Wenn du dir so unsicher bist suche doch deinen Hausarzt auf und Befrage ihn zu den Risiken und deinen allgemeinen Bedenken, vll. kann er dich da ein wenig besänftigen.

    Also ich persönlich glaube, wenn du top fit bist kann dir dabei eigentlich gar nichts passieren.
    Es ist ja nun auch nicht so, dass sie dir etwas rausschneiden, was dir dann den Rest deines Lebens fehlt. Das Knochenmark wächst wieder nach, es braucht eben nur seine Zeit. Es liegt ganz allein bei dir und ich würde sagen, insofern es wirklich keine größeren Risiken für dich bei der Sache gibt, kann man es auch einmal wagen die Erfahrung zu machen, wie es ist jemandem das Leben zu retten.

    Gruß Ninchen

    Kommentar

    Lädt...
    X