• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gehirntumor?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gehirntumor?

    Mein Freund (35) ist beruflich stark gefordert, er arbeitet von früh bis spät abend (9 Uhr).
    In letzter Zeit, wenn er schläft, fängt er an "hochzuschrecken", er sagt es ist als ob er bewußtlos wird oder in Ohnmacht fällt. Sein Blutdruck ist normal, aber er ist auch ständig unruhig, daß heisst er muß immer irgendwas machen, immer unter Menschen sein, jeden Tag ausgehen, sonst bekommt er Depressionen und ist schlecht gelaunt.
    Ich habe Angst, daß es eventuell ein Gehirtumor sein könnte? Bitte um Hilfe, da kein Arzt ihm helfen kann.


  • RE: Gehirntumor?


    Hallo,

    die Symptome sind eher untypisch für einen Hirntumor. Diese Tumoren treten auch überwiegend bei Kindern und älteren Menschen auf. Um sicher zu sein, könnten Sie jedoch entsprechende Untersuchungen durchführen lassen (CT, MRT).

    http://www.m-ww.de/krankheiten/krebs...lgemeines.html

    MfG
    platon

    Kommentar


    • RE: Gehirntumor?


      Hallo Soraya,

      also ich bin zwar kein Arzt, aber für mich sieht das so nach einer vegetativen Störung aus. Diese Geschichte mit dem Hochschrecken kurz vorm Einschlafen kenn ich auch. Ich hab dann immer das Gefühl ich darf nicht einschlafen. Bei mir hatte das was mit Angst- und Panikattacken zu tun, auch aufgrund von Streß.... Er soll mal seinen Hausarzt aufsuchen und ihm sein Problem schildern. Entsprechende Untersuchung wie Platon sie vorgeschlagen hat sind wegen der Strahlen nicht ganz ungefährlich und werden deshalb nicht einfach so gemacht.

      Alles Gute, Tina

      Kommentar


      • RE: Gehirntumor?


        bein MRT liegt gar keine strahlenbelastung vor, bei modernen CT's eine relativ geringe. MRT's sind allerdings viel teurer als CT's, so dass man diese nciht so leicht verschrieben bekommt.

        die symptome klingen m.e. jedoch eher nach zu starkem stress. lang andauernder stress erzeugt sowohl schlafstoerungen als auch depressionsaehnliche zustaende.

        wenn dein freund ganz sicher gehen will, dann sollte er zu einem neurologen gehen. der kann die symptomatik am besten beurteilen und diagnostisch abklaeren.

        Kommentar



        • Untersuchungen


          Hallo,
          das stimmt aber nicht mit den CT Untersuchungen, die sind nicht gefährlich wegen der Strahlen, sogar geringer als Röntgen. Ich selbst habe schon 4 mal CT und Kernspinthomographie gemacht, nur wegen Nebenhöhlenentzündung. Kann einfach mit Überweisung gemacht werden :-)
          Trotzdem danke für deinen Tip

          Kommentar


          • RE: Gehirntumor?


            Hallo,
            er war schon bei einem Neurologen, der hat ihm einfach Tabletten gegeben gegen Depressionen. Die nimmt mein Freund natürlich nicht, er nimmt ja nicht mal ne Kopfschmerztablette. Und er hat ja auch keine Depression in dem Sinne.
            Beim Hausarzt war er schon, der hat auch keine Ahnung.

            Kommentar

            Lädt...
            X