• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Dringende Frage an Prof. Dr.Wust

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Dringende Frage an Prof. Dr.Wust

    Sehr geehrter Prof. Dr. Wust,
    bei mir wurde im Mai ein gemischtförmiger Tumor mit Teilen eines Adeno-Ca. + Teilen eines neueroendokrinen diff. kleinzelligen Karzinoms festgestellt. Nach Bestrahl. mit 50,4 Gy, Total-OP + bisher 5 Chemozykl. mit Etoposid und Carboplatin, ging ich von einem guten Verlauf aus ! CT war ohne bestätigte dies !
    Nunmehr entdeckte ich in Bauchdecke eine Geschwulst, lt. CT gibt es 2 neue Tumore (Bauchdecke + Bereich Lenden-WS).
    Meine Fragen an Sie lauten :
    1. Was ist nun zu tun ? Neue Chemo mit and. Mitteln ?
    2. Ist dies auch zu bestrahlen ?
    3. Gibt es noch Hoffnung auf Heilung für mich ?

    Ich bin sehr verzweifelt ! Ich bitte Sie sehr höflich um Ihre Meinung dazu, da ich nicht mehr weiter weiss.

    Vielen , vielen Dank im Voraus.
    K.J.







  • RE: Dringende Frage an Prof. Dr.Wust


    Es sieht ja fast so aus, als ob die beiden neuen Tumoren im Randbereich des Bestrahlungsfeldes entstanden sind. Zunächst wäre die Information wichtig, ob es tatsächlich die einzigen Manifestationen sind. Das kann man am besten durch eine PET-Untersuchung klären (www.nuklearmedizin.de). Wenn ja, sollte man diese Tumoren lokal behandeln. Eine Bauchdeckenmetastase ist oft gut operativ behandelbar. Die vor der LWS gelegene Raumforderung wird man bestrahlen können, sofern (hoffentlich) keine Überschneidung mit dem alten Feld besteht. Auch an der Bauchdecke würde ich eventuell mit Elektronen nachbestrahlen. Mit Chemo allein werden Sie die Herde nicht wegbekommen. Aber diese könnte notwendig sein, um das Auftreten neuer Herde zu verhindern. Aber da gibt es Grenzen (5 Zyklen sind ja schon gelaufen). Das sind Details, zu denen ich mich in der Kürze nicht äußern kann.

    Kommentar

    Lädt...
    X