• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Brustkrebs+1 Metastase

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Brustkrebs+1 Metastase

    Hallo,

    bei mir wurde im September ein bösartiger, hormonabhängier Tumor entfernt, brusterhaltend. Die ebenfalls entfernten Lymphknoten waren nicht befallen. Als Anschluss an die OP bekam ich 35 Bestrahlungen, eine Chemotherapie habe ich abgelehnt. Im März 2004 entdeckten man am Steissbein EINE Metastase, die bereits den Knochen angegriffen hatte. Nach 10 maliger Bestrahlung und einer Chemotherapie (Herceptin+Taxotere) wurde diese Metastase operativ entfernt; weitere Krebszellen sind in der näheren Umgebung nicht festgestellt worden. Zur Zeit bekomme ich in Abständen von 3 Wochen das Antihormon "Herceptin" und die Dauer der Behandlung soll rund 5 Jahre sein.
    Meine Frage: Wer hat diese Erfahrung auch schon gemacht; wer kann etwas darüber berichten, wie hier die Überlebenschancen sein könnten und und . Ich bin zwar in Behandlung bei einem sehr guten Professor; aber je mehr Informationen ich erhalte um so besser.

    Liebe Grüße
    gesu1108


  • RE: Brustkrebs+1 Metastase


    Es handelt sich um ein sehr modernes Behandlungskonzept bei einem Tumor, der offenbar ein bestimmtes Protein HER-neu bildet (das wird man geprüft haben). Wenn der Tumor hormonabhängig war (Östrogen, Progesteron) (?), bleiben auch diese Hormone noch in Reserve. Zur Zeit versucht man über eine ?adjuvante" Immuntherapie die eventuell noch vorhandenen wenigen Zellen in Schach zu halten, eventuell sogar vollständig zu vernichten. Das könnte klappen, aber Erfahrungen gibt es über so lange Zeiträume noch nicht.

    Kommentar

    Lädt...
    X