• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krebsdiagnose wie weiter

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krebsdiagnose wie weiter

    Hallo,
    habe diese Woche schon mal geschrieben
    (Lebervergrößerung)
    jetzt ist es sicher meine Frau hat eine Darmtumor mit Metastasen über Ihr ganze Leber, auch Ihr Bauchfell ist befallen.
    Was jetzt, wie weiter oder sollte man Ihr weiteres besparen, hat Chemotherapie überhaupt noch sinn, sollte mann sich eine zweite meinung holen?
    Ich weiss nicht mehr was Richtig ist ..........
    gibt es ein Medicin das (noch)nicht Zugelassen ist oder der KK nicht bezahlt was aber zin macht, wurde mich sehr Freuen wenn es sowas geben wurde.
    vielen Dank

    Marinus van Dam


  • RE: Krebsdiagnose wie weiter


    Hallo,

    alternative Therapien oder zumindest Begleittherapien, welche evtl. die Chemo-Dosierung signifikant reduzieren können, gibt es reichlich. Wie auch bei der klassischen Therapie, spricht jeder Mensch natürlich unterschiedlich gut auf die gewählte Therapie an.
    Mehr Infos, z.B. auch Kostenübernahme, Klinikadressen gibt es bei der GfBK, Heidelberg (www.biokrebs.de).

    Eine absolute Top-Adresse scheint die Hufeland-Klinik in Bad Mergentheim zu sein , man hört jedenfalls nur das Beste (www.hufeland-klinik.de).

    Diverse Heilpraktiker haben sich auch auf biolog. Krebstherapien spezialisiert und können auch Auskunft über Anwendung und Grenzen der klassischen und alternativen Therapien geben bzw. therapieren, z.B. Stefan Schellenberger, Heilbronn (E-Mail stefan.schellenberger@web.de)

    Ich denke, das hilft weiter

    Werner

    Kommentar

    Lädt...
    X