• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Rückenmarkmetastase und Hirnmetastasen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rückenmarkmetastase und Hirnmetastasen

    Schade,dass ich auf meine Frage von niemandem eine Antwort erhielt.Nachdem mein Mann nun auch die Metastase im Rückenmark bestrahlt bekam, habe ich ihn nun wieder zuhause.
    Er wird von mir gepflegt.Im großen und ganzen sieht er nicht schlecht aus, daß heisst,dass man ihm seine Krankheit nicht ansieht.Er bekommt zur Zeit noch Cortison.Meine Frage wäre,ob man das nicht wieder absetzen sollte, da er es nur für die Bestrahlungszeit bekommen sollte.


  • RE: Rückenmarkmetastase und Hirnmetastasen


    Ich würde das Cortison schrittweise (ausschleichend) wieder absetzen. Bei zu langer Einnahme kommt es zu Beschwerden (sog. Cushing-Syndrom). Wenn allerdings neurologische Beschwerden beim Absetzen wieder zunehmen, muss man die Dosis wieder auf den alten Wert setzen.

    Kommentar

    Lädt...
    X