• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Wann wirkt Tumorbestrahlung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wann wirkt Tumorbestrahlung?

    Hallo,

    meine Mutter hat u.a. eine schmerzhafte Adenokarzinom-Metastase an der Wirbelsäule. Diese wurde an 10 Tagen jeweils bestrahlt. Die Schmerzen wurden jetzt 14 Tage später geringfügig leichter. Sind aber noch vorhanden.

    Meine Fragen:
    1. Wann tritt ggf. eine Wirkung auf den Tumor auf? Werden die Tumorzellen schon kurz nach der Bestrahlung vernichtet oder setzt die eigentliche Bestrahlungswirkung erst Wochen später ein?
    2. Seit der Bestrahlung kann meine Mutter kein Wasser mehr lassen (Anm.: ein Katheter war gleichzeitig ca. 7 Wochen gelegt, da meine Mutter wegen einer zuvor bestehenden beidseitigen Lungenentzündig bettlägerig war). Wenn die Blase durch die Bestrahlung in Mitleidenschaft gezogen worden ist, was derzeit niemand sagen kann, können sich diese "normalen" Zellen wieder erholen?


  • RE: Wann wirkt Tumorbestrahlung?


    Der Bestrahlungseffekt sollte schon nach 1-2 Wochen einsetzen, kann sich aber auch noch Wochen nach der letzten Bestrahlung weiter entwickeln. Eine inkomplette Rückbildung von Schmerzen nach Bestrahlung kann z.B. daran liegen, dass dafür Knochendestruktionen ursächlich sind, die durch die Bestrahlung nicht sofort repariert werden (oder Nerven sind angegriffen) - es gibt viele mögliche Gründe. Das muss im Einzelfall geprüft werden. Wenn ein Harnverhalt vorliegt (kein Wasser lassen), muss unverzüglich ein Katheter gelegt werden. Das könnte an Nervenausfällen liegen (eher nicht an der Bestrahlung). Die von Ihnen aufgeworfe-nen Fragen lassen sich aus der Ferne schwer beantworten.

    Kommentar

    Lädt...
    X