• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Stimmbandtumore

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Stimmbandtumore

    Hallo,
    erst vor 5 Monaten mußte ich, 50, unter Vollnarkose einen Stimmbandtumor entfernen lassen. Jetzt merkte ich wieder, daß während dem Sprechen ein Stich kommt, und das Sprechen plötzlich beendet. Gestern Kontrolle bei anderem HNO Facharzt: wieder Stimmbandtumor! Zuletzt sagte man der Tumor sei nicht gefährlich aber unangenehm, da er gerne immer wieder kommt. Aber schon in 5 Monaten! Histologie: Plattenepithelpapillom der Larynschleimhaut; nicht malign; polypös verbreitert. War/ist das ein Humane Papillomavirus (HPV). Wie entsteht dort so etwas? Kann man gegen ein (ständiges) Wiederkommen etwas tun? Wäre nächstens ein Abtragen mit Laser besser, aber dann hat man kein Material für die Pathologie, oder? Danke für Antworten. LG. Anton


  • RE: Stimmbandtumore


    Papillome sind gutartige (warzenartige) Tumoren, die möglicherweise durch Viren bedingt sind, aber auch andere Mitursachen haben, z.B. Reizung, Entzündung. Auch gutartige Tumoren können leider rezidivieren (d.h. nach einer Entfernung nachwachsen). Die erneute Therapie (Rezidivbehandlung) ist jetzt sicher schwierig. Aus der Entfernung ist es kaum angebracht, ?tolle" Ratschläge zu geben. Auf jeden Fall sollte ein erneuter Eingriff von einem Erfahrenen durchgeführt werden. Laser könnte vorteilhaft sein. Auf jeden Fall würde ich genau nachfragen - und zwar bei den auf diesem Gebiet erfahrenen HNO-Ärzten. Eventuell auch mal in einem größe-ren Zentrum nachfragen (je nachdem wo Sie gerade sind).

    Kommentar

    Lädt...
    X