• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Ganzkörperhyperthermie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ganzkörperhyperthermie

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wust,
    bei unserer Mutter(47J) wurden vor ca. einem Jahr Tumore in den Ovarien festgestellt. Nach einer OP stellte sich heraus, dass diese die Metastasen des sich im Dickdarm befindenden Primärtumors waren. Eine weitere OP sowie Chemotherapie mit Flourouracil folgten. Bis August diesen Jahres war sie beschwerdefrei, danach war eine Erhöhung der Tumormarker festzustellen. Bei folgenden CT`s wurden ein vergrößerter Lymphknoten im Bauchraum, sowie Metastasen in Lunge und Leber festgestellt. Nun ist eine weitere Chemotherapie geplant, die Behandlung erfolgt in Heidelberg. Kann eine Ganzkörperhypethermie die Wirksamkeit der Chemotherapie unterstützen? Eine Behandlung mit Mistel und Thymuspräparaten erfolgt bereits. Gibt es noch andere unterstützende Behandlungsmöglichkeiten zu denen Sie uns raten würden?
    Wir würden uns über eine Antwort von ihrer Seite sehr freuen!Mit freundlichen Grüßen, Julia.

Lädt...
X