• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Plattenepithel-Ca der Lunge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Plattenepithel-Ca der Lunge

    Bei meinem Vater wurde vor 12 Wochen ein Plattenepithel-Ca der Lunge, wegen reduziertem Allgemeinzustand jedoch keine OP, Chemo und Bestrahlung möglich, festgestellt. Vor 2 und 1 Woche kam beim Husten Blut gespritzt.
    Die Diagnose vor 12 Wochen lautete:
    Nicht-kleinzelliges Bronchialkarzinom linker Oberlappen (C34.1).
    Plattenepithel-Karzinom
    Tumorstadium T2C2, N0C2, M0C2
    Diabetes mellitis
    COPD
    Kachaxie
    Das CT vom Thorax ergab ein ca. 2 x 3 x 4 cm großes cavernenhaltiger Prozess im linken Oberlappen. Keine eindeutig pathologisch vergrößerten Lymphknoten mediastinal/hilär. Struma mit regressiven Veränderungen/Verkalkungen.
    Gestern wurde ein Kontroll-CT gemacht. Diagnose jetzt:

    Am oberen Hiluspol li ausgedehnte tumoröser Raumforderung mit Durchmesser von 5,5 x 4,5 cm. Eine große zentrale Nekrose und wächst deutlich ins mittlere Mediastinum ins aortapulmonare Fenster. Umschließt den Oberlappenbronchus.
    Im li Oberfeld fleckförmige und flächtige Belüftungsstörungen durch zentral sitzende Raumforderung. Außerdem im lateralen Oberfeld einen ovalären 2 x 1,5 cm großen Herdbefund. DD: Im sSinne eines Streuherges. Peritumorale lokale Infiltration.
    Kein Nachweis eines intrapulmonalen Rundherdes rechts und kein Infiltrat rechts. Kein Pleuraerguß bds.
    Im mittleren Mediastinum Weichteiltumor, der sich per continuitatem vom Hiluspol ausgebreitet hat. Isoliert liegende pathol. vergrößerte Lymphknoten zeigen sich mediastinal nicht.
    Kein Nachweis einer Raumforderung in beiden Nebennieren. Große Zyste am oberen Nierenpol rechts.

    Hat sich der Befund gegenüber von vor 12 Wochen verschlechter?
    Hat der Tumor gestreut?
    Gibt es nun Metastasen?

    Da die Hausärztin meines Vaters leider für 3 Wochen in Urlaub ist, werden wir erst dann ein "klärendes Gespräch" führen können. Bitte Sie um Stellungnahem und Ihre Meinung. Herzlichen Dank!

Lädt...
X