• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lymphknotenschwellung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lymphknotenschwellung

    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Wust,

    bis vor 1 Woche ging es meiner 2 1/2 jaehrigen Tochter blendend. Dann hatte sie letzte Woche ploetzlich fuer einige Stunden Fieber ohne andere Symptome.
    War dann wieder fit, sie geht auch seit 10 Tagen in den Kiga.
    Heute schwollen dann ploetzlich auf beiden Seiten ihre Halslymphknoten stark an, so dass man sie schon mit dem blossen Auge erkennen kann, ausserdem hat sie um die 38 Fieber. Der Kiarzt moechte sie morgen sehen und spricht von einer Entzuendung die mit Antibiotika behandelt werden muesste. Ich mache mich nun halb verrueckt vor Angst, das sie vielleicht Morbus Hodgkin hat. Treten da die Symptome buchstaeblich von einemTag auf den anderen auf?
    Danke fuer Ihre freundliche Antwort, Tanya


  • RE: Lymphknotenschwellung


    Es könnte ev. das Pfeifferische Drüsenfieber sein. Nach meinen Erfahrungen mit Kindern im Bekanntenkreis gibt es noch andere Möglichkeiten. Wegen MH brauchst du dir keine Sorgen machen, die Verbindung mit dem Fieber, das plötzliche Anschwellen der LK deuten eher auf eine Entzündung hin.
    Alles Gute und liebe Grüße

    Kommentar

    Lädt...
    X