• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prof. Wust: Karzinom

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prof. Wust: Karzinom

    Sehr geehrter Herr Prof. Wust,
    habe soeben dieses Forum entdeckt, da ich heute Mittag erfahren habe, dass mein Vater zu 99% ein Karzinom zwischen Pförtner und 12Finger-Darm in sich trägt. Die Proben der Magendarmspiegelung wurden per Post (!!?) ins 8 km entfernte Labor geschickt - was natürlich Zeit kostet. Er hat seit Wochen 6 Kilo verloren, muss häufig "erbrechen", ohne dass was raus kommt (nur Schleim). Hab heute 1 Stunde mit dem Internisten telefoniert, offenbar sollen 2/3 des Magens nächste Woche entfernt werden, und zwar in Nürnberg (Martha:Maria). Wie kann man sich optimal auf diese OP vorbereiten? Diagnose exophytisch exulzerierend. Bin absoluter Laie und wäre um eine kurze Antwort dankbar. PS. Mein Vater ist 61. Vielen herzlichen Dank!


  • RE: Prof. Wust: Karzinom


    Man muss versuchen, so weit es geht, das Gewicht zu halten, damit er bei der Ope-ration noch Reserven hat (Suppen, Wunschkost). Aber das sagt sich einfacher als es ist. Ansonsten möglichst schnell die Operation.

    Kommentar


    • RE: Prof. Wust: Karzinom


      Vielen Dank für die rasche Antwort! Das mit den Suppen hab ich ihm gesagt - offenbar nichts, was den Pförtner blockiert. Wie stehen die Chancen, welche anderen Vorbereitungen sollte man machen (CT etc.)?
      Vielen Dank!

      Kommentar

      Lädt...
      X