• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Tamoxifen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tamoxifen

    Hallo.
    Bin im Januar an Brustkrebs (brusterhaltend) operiert, hab die Chemo (6xCMF) hinter mir und die Bestrahlungen fast geschafft. Nebenbei muss ich für 5 Jahre "Tamoxifen" nehmen. Außer ziemlichen Schlafproblemen & gleichzeitiger permanenter Müdigkeit (Fatigue?), bekamm ich hauptsächlich an Armen & Beinen eine Art Ausschlag, der manchmal heftig juckt. Dagegen bekam ich eine Harnstoffsalbe, die mir aber irgendwie nicht viel hilft.
    Hat Jemand auch mit diesem Problem zu kämpfen?
    Liebe Grüße von Pille


  • RE: Tamoxifen


    Wenn jetzt nur noch Tamoxifen eingenommen wird, könnte der Juckreiz etwas damit zu tun haben. In diesem Fall sollte man eine Umstellung der Hormontherapie vornehmen. Es gibt ja eine Reihe von Präparaten mit dem gleichen Wirkstoff, die man probieren kann und eventuell besser verträgt. Anderenfalls kann man Toremifen (Fareston) nehmen.

    Kommentar


    • RE: Tamoxifen


      Hallo Pille und Herr Prof.Wust,
      ich habe im Internet gelesen, dass von den Ärzten die Einnahme von Tamoxifen bis max. 5 Jahre empfohlen wird.
      Nur 5 Jahre deshalb, weil die Nebenwirkungen über einen längeren Zeitraum noch nicht bekannt sind und befürchtet wird, dass danach (nach 5 Jahren) das erneute Krebsrisiko auf über 235% ansteigt.

      Können Sie dazu etwas sagen? Wer sagt uns Patienten, welches Risiko eine Einnahme dieses Tamoxifen beinhaltet, wenn es auch nur einen Monat genommen wird? Um wieviel Prozent steigt dann das Krebsrisiko?
      Ist das die Therapie, die wir Erkrankten brauchen? Eine Therapie, die ein erneutes Risiko beinhaltet - das kann es doch nicht sein.

      Gruß
      ThomasK

      Kommentar

      Lädt...
      X