• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Speiseröhrenkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Speiseröhrenkrebs

    Sehr geehrter Prof Wust,

    Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit mit 27 Jahren an einem Speiseröhrenkrebs oder einem Tumor der Verdaungswege zu erkranken wenn man weder raucht noch viel Alkohol trinkt?

    Ich habe gelesen das immer jüngere Patienten an solch einer Art von Tumor sterben.
    I
    ch hatte aufgrund von neu aufgetretenem Sodbrennen (ziemlich stark vor allem nach den Mahlzeiten) ende April 2002 eine Endoskopie machen lassen.
    Es war zu Glück alles in Ordnung.
    Seit dem nehme ich Tabletten (Talcid) mit denen ich das Sodbrennen einigermassen unter Kontrolle habe.Ist es bedenklich diese Tabletten ueber einen längeren Zeitraum oder sogar lebenslänglich einzunehmen?
    Kann man wenn man sich 1-2 mal Jährlich einer Endoskopie unterzieht rechtzeitig einen solchen Tumor erkennen und behandeln?
    Oder gibt es einfachere Untersuchungen um so einen Tumor 100% ausschließen zu koennen?
    Ich wäre ihnen sehr dankbar für eine Beantwortung meiner Fragen zu diesem Thema.



  • RE: Speiseröhrenkrebs


    In dem Alter ist die Wahrscheinlichkeit extrem niedrig. Ein Antazidum wie Talcid können Sie über einen längeren Zeitraum einnehmen. Bleiben Sie doch bei einem Gastroenterologen in Behandlung (wegen des Sodbrennens). Eine Spiegeluntersuchung in der von Ihnen genannten Häufigkeit wäre ohne besondere Beschwerden maßlos übertrieben. Aber das soll Ihr behandelnder Arzt entscheiden.

    Kommentar

    Lädt...
    X