• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Neue Studien: Monoklonale Antikörper

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neue Studien: Monoklonale Antikörper

    Für Cetuximab (IMC-C225), Herceptin, Mabthera laufen bereits Studien in Österreich und in USA.
    Auszug aus Dtsch. Ärzteblatt, Heft 40 v. 04.10.02:

    "Die Untersuchungen zeigten, dass der Anti EGFR-Antikörper bei Patienten mit Plattenepithelkarzinom im Kopf-Hals-Bereich in der Lage ist, Tumorwachstum und Zelldifferenzierung zu hemmen.
    Außerdem scheint der Antikörper eine radiosensibilisierende Wirkung zu haben."

    Siehe auch:
    http://www.pharmazeutische-zeitung.d...-06/pharm2.htm

    Gruß Renate


  • RE: Neue Studien: Monoklonale Antikörper


    Das sind erste Phase I/II Daten. Das zeige schon die von Ihnen zitierten Formulierungen, die eigentlich nur besagen, dass der Antikörper nicht vollkommen wirkungslos ist (was besagt das schon?). Damit ist aber keineswegs gesagt noch erst recht gezeigt, dass der Antikörper wirklich einen Stellenwert in der Therapie hat. Cetuximab wird man in der Zukunft beim kolorektalen Karzinom und bei HNO-Karzinomen prüfen. Typischerweise setzt man es erst beim Rezidiv oder Progress ein (2nd-line Therapie).
    Ihre Frage war ja, ob es gesicherte Daten gibt (die gibt es nicht!).

    Kommentar

    Lädt...
    X