• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage über Roferon

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage über Roferon

    Lieber Dr.Wust!
    Hatte ein Melanom tumordicke 1.4mm es wurde am 13.9 eine nachexcision vorgenommen und 2 Lhympknoten entfernt befund war einwandfrei in ordnung es wurden keine weiteren Tumorzellen gefunden!! Der Arzt hat mir aber jetzt trotzdem empfohlen eine 1-2 jährige Spritzenkur mit Roferon zu machen!!! Er hat mir aber auch gesagt das es da nebenwirkungen wie sehr hohes fieber und Grippeähnliche zustände geben wird! Auf die Frage ob ich das wirklich machen muss hat er nein gesagt es sei meine entscheidung er meinte nur es wäre ein schutz das ein weiteres melanom nicht mehr so leicht auftreten kann!! Meine Frage soll ich diese kur wirklich machen obwohl alles in ordnung war laut der befunde??? Danke im voraus!!


  • RE: Frage über Roferon


    Sie fragen, ob eine adjuvante Immuntherapie mit Interferon (vermutlich Niedrigdosis) im Stadium II bei 1,4 mm Tumordicke nützt. Die vorliegenden Studien haben Hinweise gegeben, dass die Rezidivrate dadurch herabgesetzt wird. Bisher wurden die Studien ab 1,5 mm (also im Stadium III) durchgeführt. Man kann aber daraus folgern, dass ein vergleichbarer Effekt auch im Stadium II auftritt. Da im Stadium II ein Überleben nach 10 Jahren um 60-70% dokumentiert ist und Sie am oberen Rand liegen (1,4 mm, ab 1,5 beginnt Stadium III), könnte man sich Verbesserung wünschen. Dagegen stehen die von Ihnen genannten Nebenwirkungen.
    Keiner kann sagen sagen, ob sie zu den 10% gehören, die von einer solchen Kur mutmaßlich profitieren (das war nämlich der Unterschied zwischen den beiden Armen in den Studien). Vielleicht gehören Sie zu den 60-70%, die die Kur nicht brauchen und auch ohne Kur geheilt wären, oder (leider) zu den 20%, die trotz der Kur ein Rezidiv bekommen.
    Wenn Sie aber alles tun wollen, was möglich ist, um Ihre Prognose zu verbessern, dann sollten Sie die Therapie durchführen.

    Kommentar


    • RE: Frage über Roferon


      Danke für ihre rasche und aussführliche antwort!!! Aber eine kleine frage hab ich noch bitte ich hab mich jetzt von meinen haussarzt auch beraten lassen und dieser meinte nach den befunden wäre ich kerngesund und auf ein nochmaliges auftreten eines melanoms nurmehr genauso gefärdet wie jeder andere mensch der so etwas noch nie hatte und er hat mir sehr heftig von dieser teraphie abgeraten!!!!!!! ich bin nun sehr verunsichert!!!!!! Vorallem weil ich diese Teraphie nur wirklich machen möchte wenn es notwendig ist! was meinen sie!!!!!!! Dankesehr im vorraus!

      Kommentar

      Lädt...
      X