• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Frage an Prof. Wust

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage an Prof. Wust

    Ich habe seit gestern eine Gallenweginfektion (durch Ultraschall festgestellt). Kann es sein, daß das noch im Zusammenhang mit einer Whipple OP (Pankreas CA) stehen kann, die jetzt fast 4 Jahre zurück liegt? Tumormarker CA 19 sind im Normbereich (12).Mein Prof. (Gastraentologe) meint, bei solchen OPs besteht die Möglichkeit, daß Bakterien durch den Darm in die Bauchhöhle eindringen.


  • RE: Frage an Prof. Wust


    Hallo Prof.Wust

    meine bzw die Geschichte die mir nshe geht!

    meine Tante 56 ist seit 2 Monaten an Mamma Ca erkrankt und ihr wurde die gesamte rechte Brust inklusiwe Lympfknoten entfernt.Diagnos ist Mamma-Ca. 3ten Gradesmit streuung auf 12 von 19 lympfknoten .meine sorgen sind so gros weil meine Tante nicht in deutschland ist sondern in Romänien,und deshalb mine verzweifelte wende an Sie.
    Ich hätte gerne den Rat von Ihnen bezüglich der Chemiterapi. heute hätte Sie die zwite dosis bekommen aber auf grund des schlechten Blutbildes, Hb:4,2 hat man sie Ihr dise nicht Gegebe. schlagen Sie mir bitte eine diät oder etwas Spezifischer vor wie Sie die Anämie zuhause Therapieren Kan

    Vielen dank schon im voraus,

    Mit freuntlichen Grüssen Astrid Fielker

    Kommentar


    • RE: Frage an Prof. Wust


      Wenn der Verdacht auf eine Infektion im Bereich der galleableitenden Wege nach Whipple-Op besteht, wird man vermutlich weitere Untersuchungen durchführen müssen, um die Erreger zu bestimmen und zu behandeln (z.B. Spiegelung). Oder man leitet eine Antibiotikatherapie ohne Erregernachweis ein. Natürlich wird das mit der Whipple-Op etwas zu tun haben, da durch diese Op die Galleableitung neu verlegt wird. Das ganze scheint aber recht kompliziert, so dass ich mit den wenigen Informationen nicht viel sagen kann. Da sollten Sie sich lieber an Ihren Gastroenterologen halten.

      Kommentar


      • RE: Frage an Prof. Wust


        Hallo graziela,
        um sicherzustellen, daß Ihre Frage nicht übersehen wird, sollten Sie diese nochmal als "Neuer Beitrag" in's Forum stellen.

        Kommentar


        Lädt...
        X