• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Krankheitsverlauf bei Lebermetastasen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Krankheitsverlauf bei Lebermetastasen

    Sehr geehrter Herr Professor,

    meine Mutter wird morgen aus dem Krankenhaus entlassen, da sie keine Chance mehr auf Heilung hat.
    Vor ca. 3 Monaten wurde ihr die Blase entfernt. Bei der Operation stellte sich heraus, dass der Krebs u.a. auf Dünndarm (bößartig), Dickdarm (gutartig), Bauchdecke und einen Lymphknoten ausgebreitet hatte.
    Nach der OP wurde uns Angehörigen bereits mitgeteilt, dass die Aussichten sehr sehr schlecht aussehen.
    Mittlerweile wurde auch gesehen, dass sich mehrere, anscheinend große Metastasen auf der Leber gebildet haben.
    Die Darmtätigkeit ist aus gelich "NULL" zurückgegangen, daher wurde ihr eine Magensonde in den Magen eingelassen, um ihr den Druck (Schmerzen) im Bauchbereich zu nehmen.

    Meine Frage nun:

    Uns wurde gesagt, dass sie nur noch Tage bis Wochen leben wird. Nun würde ich gerne wissen, wie der Krankheitsverlauf sein wird.
    Mir wurde gesagt, dass solche Patienten in ein sog. "Leberkoma" fallen würden. Dann wäre das Ende nicht mehr lange (1-3 Tage)
    Stimmt das?
    Sie wiegt jetzt noch ca. 40 Kilogramm und hat kaum noch Kraft um sich im Bett aufzurichten oder gar zu sprechen.
    Sie hat ebenfalls ein Schmerzpflaster (angeblich noch kein Morphium), Die Bezeichnung lautet Fenastyl oder so ähnlich (50mg)

    Ist das richtig, dass sie in ein Koma fallen wird und dann nicht mehr aufwacht?
    Oder wird sie noch große Schmerzen aushalten müssen?

    Eigentlich wollen wir (Angehörige), die wir unsere Mutter bis zuletzt zu Hause pflegen wollen, uns irgendwie auf das Ende vorbereiten können.
    Das einzige, das wir jetzt noch tun können: Bei ihr sein, versuchen, die Schmerzen zu nehmen und ihr jeden machbaren Wunsch erfüllen.

    Doch wir wüssten gerne, wie das Ende in etwa aussehen wird.
    Für eine Antwort wären wir ihnen sehr dankbar.

    DANKE


  • RE: Krankheitsverlauf bei Lebermetastasen


    Ein Schmerzpflaster mit Fentanyl ist ähnlich wie Morphin zu beurteilen. Wenn Ihre Mutter keine Schmerzen hat, sollten Sie an der Medikation nichts ändern. Wenn das Gewicht schon so niedrig ist, muß man damit rechnen, dass das Ende nicht so weit ist. Die Leber kann recht lange ihre Funktion aufrecht erhalten, auch wenn Metastasen vorliegen. Eher wahrscheinlich ist eine Todesursache aus allgemeiner Schwäche mit Herz-Kreislauf-Versagen (wegen zunehmender Gewichtsabnahme bei unzureichender Nahrungsaufnahme). Zu Hause ist es für die Angehörigen oft schwierig, da die Versorgung des Kranken nicht so einfach ist. Sie können auch im Krankenhaus anwesend sein und Ihre Mutter in den letzten Stunden begleiten.

    Kommentar


    • RE: Krankheitsverlauf bei Lebermetastasen


      auch mein mann hatte Krebs, er wurde erfolgreich behandelt. nach einem jahr bekam er einen rückfall. wasser im bauchraum und lebermetastasen. als er aus dem krankenhaus, nach der diagnose entlassen wurde, bekam auch er schmerzpflaster.
      fragen sie ihre mutter, wo sie sterben möchte, ob sie ins krankenhaus will, oder lieber zu hause. mein mann wollte nicht ins krankenhaus. ich war froh über seine entscheidung. wir haben die letzte zeit viel miteinander geredet und wenn dies zu anstrengend war, waren wir einfach ohne worte beisammen. mein mann ist morgens am 03.09.02 ins leberkoma gefallen und um 16.30 gestorben. ich war bis zu seinem letzen atemzug bei ihm. sicher war es für mich eine harte zeit, aber auch für meinem mann. man sollte den wunsch des sterbenden erfüllen. und glauben sie mir, man hat die kraft durch die liebe die man spürt. ich bin froh, das ich bis zu letzt bei meinem mann war und ich weiß er dankt es mir. mein mann war erst 40 Jahre alt, als er starb. also, fragen sie ihre mutter, was sie möchte, nur das zählt im moment, nichts anderes. ich wünsche ihnen die kraft, die sie brauchen. alles liebe, rike

      Kommentar

      Lädt...
      X