• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Lungenkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Lungenkrebs

    Autor: elenawuebker elenawuebker@t-online.de
    Datum: 19.09.02 17:39

    Hallo lieber Prof.Wust.
    Gestern hat mein Vater bei einer CT die vorläufige Diagnose Lungenkrebs bekommen.
    Nächste Woche muß er zur Bronchialoskopie in das Augusta Krankenhaus in Bochum.
    Anhand seiner Anamnese(HUsten, viel Wasser in den Knochen,Gelenkschmerzen,Gewichtsabnahme) meinte unser Hausarzt das es fast ganz sicher sei das er Krebs hat. Es ist ein 5 cm grosser Tumor an der Luftröhre.
    Nun meine Fragen:Besteht die Chance das es vielleicht etwas Gutartiges ist?Kann man an dieser Stelle operieren?Und wenn nicht,wie lange kann man mit soetwas leben?Ich weiß das das anhand solcher leienhaften Angaben nicht einfach ist diese Fragen zu beantworten,aber ich bin völlig verzweifelt und habe einfach große Angst meinen Vater zu verlieren.
    Ich wäre Ihnen zutiefst für Ihre rasche Antwort dankbar.
    Mit freundlichsten Grüßen
    Elena Wübker (20)


  • RE: Lungenkrebs


    Ein bösartiger Tumor ist erst dann bewiesen, wenn man eine Probe unter dem Mikroskop untersucht hat. Vorher muss man mit definitiven Aussagen vorsichtig sein.
    Trotzdem deuten Ihre Angaben darauf hin, dass Ihr Hausarzt wahrscheinlich Recht hat. Neu aufgetretene Gewichtsabnahme und (irgendwie unerklärlicher) Leistungsknick sind Hinweise auf eine Tumorerkrankung, die dann manchmal schon eine gewisse Ausbreitung erfahren hat. Grundsätzlich wird man versuchen, einen Lungentumor zu operieren (aber nur dann, wenn er noch keine Absiedlungen in anderen Organen hat). Sie müssen die Diagnosen abwarten. Etwas anderes kann ich Ihnen leider auch nicht sagen.

    Kommentar

    Lädt...
    X