• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Kleinzelliges Lungenkarzinom

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kleinzelliges Lungenkarzinom

    Mein Mann hat einen Kleinzeller , limited disease, im lk. oberen Lungenlappen mit recurrens parese.
    Er hat in Deutschland 2 intravenöse Chemos mit Holoxan und Vindesin bekommen und dann mussten wir zurück an unseren Wohnort Spanien/ Sevilla.Dort behandelt man jetzt mit 1 Tag intravenös Cisplatin und Etoposid und 4 darauffolgende Tage 8 Tabletten Etoposid oral.
    Mein Mann möchte so gerne wissen ob denn seine Stimme wieder zurück kommen wird ?
    Und ich möchte gerne wissen, warum der spanische Doktor anklingen liess das die deutsche Behandlung völlig unüblich sei .
    Ich bin sehr verunsichert.Gibt man ihm denn hier das Richtige ?
    Auf den CT's kann man sehen, dass der Tumor geschrumpft ist.
    Ich wäre sehr froh eine Antwort zu bekommen.
    Vielen Dank


  • RE: Kleinzelliges Lungenkarzinom


    Ich sollte noch sagen, dass er nun die 4. Chemo Behandlung beginnt....und bisher keine Metastasen aufzufinden waren.
    Genau hiess es : kleinzelliges Bronchialkarzinom mit mediastinaler Lymphombildung und Zustand nach 2 Kursen Chemo mit deutlicher Regression.(ICD-10-Nr.:C34.0,Z51.1.)
    Was sollen denn diese Nummern und Buchstaben ?
    Ich breche zig mal am Tag in Tränen aus ....die Ärzte in Deutschland sagten sie behandeln auf Heilung ...was max. 5 Jahre bedeutet.Mein Mann ist ein Kämpfer.
    Bitte Antworten Sie mir ...

    Kommentar


    • RE: Kleinzelliges Lungenkarzinom


      Bitte geben mir schnellstmöglich Ihre E-Mail-Adresse! Ich möchte Ihnen gerne eine Information zusenden.

      andialbr@yahoo.de

      Kommentar


      • RE: Kleinzelliges Lungenkarzinom


        Warum antworten Sie nicht hier ? Wenn es wichtig ist ?
        Danke!

        Kommentar



        • RE: Kleinzelliges Lungenkarzinom


          weil das Heilmittelwerbegesetz jegliche Werbung außerhalb der "Fachkreise" bezüglich Erkennung, Heilung, Linderung u.v.m. von "Geschwulsterkrankungen" verbietet.
          Sie werden also über das Internet nicht an die Infomationen kommen, die Sie dringend brauchen.
          Geben Sie "Heilmittelwerbegesetz" in eine Suchmaschine ein und lesen Sie selbst. Sie werden staunen. Das ist der Grund, warum nur Neuerungen auf den Markt kommen, die den Konzernen wie Bayer, Hoechst etc. auch recht sind.
          Außerdem ist die Datei 1,5 MB groß.
          MfG.
          andialbr@yahoo.de

          Kommentar


          • RE: Kleinzelliges Lungenkarzinom


            Das Schema Cisplatin und Etoposid ist ein (bewährtes) Standardschema. Vielleicht eher neuer ist das vorangegangene Schema, aber auch hier handelt es sich um aktive Substanzen beim kleinzelligen Ca. Schließlich hat der Tumor ja angesprochen, es hat also keinen Sinn jetzt nachträglich zu grübeln. Die Chemotherapie sollte mit 6 Zyklen durchgeführt werden, anschließend ist die Bestrahlung des Tumorrestes fällig (ca. 50 Gy). Das liefert die besten Ergebnisse. Wenn sehr gutes Ansprechen zu verzeichnen ist, wäre eine „prophylaktische“ Hirnbestrahlung zu erwägen. Ob sich der Nerv wieder erholt, ist schwer zu sagen. Je länger vorher die Recurrensparese bestanden hat, desto länger dauert der Erholungsprozeß (ev. ist der Nerv aber durch die Bedrängung schon stärker geschädigt).

            Kommentar


            • RE: Kleinzelliges Lungenkarzinom


              Die e-mail ist
              t_beanes@yahoo.com

              Kommentar



              • RE: Kleinzelliges Lungenkarzinom


                Professor, wir danken Ihnen für Ihre prompte Antwort. Mein Mann hat heute seine Chemo wieder begonnen und war ziemlich schockiert ,als der spanische Arzt ihm sagte, dass es nur die zweite Chemo sei, weil er die beiden in Deutschland nicht zählen würde obwohl der Tumor ja gut reagiert hatte.
                Wir sind beide perplex.
                Eine Computertomographie will er erst noch garnicht machen weil der Tumor ja vielleicht noch nicht auf die neue Behandlung reagiert hat ?
                Sollte mir das Spanisch vorkommen ?Wie sollen wir reagieren ?
                Entschuldigung für dieses Durcheinander wir wissen wirklich nicht ob dies normal ist.
                Bettina

                Kommentar

                Lädt...
                X