• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Metastasen in der LEber

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Metastasen in der LEber

    Eine Frage:
    Bei meiner Schwiegermutter (67 J) wurde Magenkrebs diagnostiziert - und die Leber sei bereits mit Metastasen durchsetzt, bei der Magenspielgelung habe die Leber zu bluten begonnen - aber wie kann man die Leber bei einer Magenspiegelung sehen???

    Die Ärzte geben nur noch Schmerztropfen, sonst nichts.
    Ist es sinnvoll, eine 2. Diagnose einzuholen?
    Kann man für das Allgemeinbefinden etwas tun? So dass die letzten verbleibenden Monate noch erträglich sind und meine Schwiegermutter noch Energie zum Wandern etc. hat?
    Vitaminpräparate, Homöopathie - hilft da noch was für das Wohlbefinden?
    Ihr ist seit der Diagnose ständig übel, sie kann kaum noch was essen und ekelt sich vor den Schmerztropfen - liegt das am Magenkrebs oder an dem Schockzustand (Diagnose seit 3 Wochen bekannt)?

    Ich wäre froh um eine ANtwort, danke!
    Gruß von Heike Hahn


  • RE: Metastasen in der LEber


    Hallo.
    Einen konkreten Tip habe ich nicht, das ist ja alles sehr individuell handhabbar, was an Naturheilverfahren angeboten wird. Aber schau doch mal unter www.biokrebs.de da gibt es sicherlich gute Hinweise.
    Vielleicht könnte sie sich in einer ganzheitlichen Klinik behandeln lassen? Adressen findest du auch bei biokrebs.
    Für eine zweite Meinung könntest du übers Krebstelefon Heidelberg ein geeignetes Tumorzentrum ausfindig machen. Nummer unter www-krebs-kompass.de .

    Alles Gute!

    Kommentar

    Lädt...
    X