• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Magenleiden - Grund zur Sorge?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Magenleiden - Grund zur Sorge?

    Im letzten Herbst verspürte ich das erste Mal, während dem Einschlafen ein starkes Hungergefühl, sogenannter Nüchternheitsschmerz.
    Dieses erstreckte sich über einige Wochen bis es dann kurz vor Weihnachten verschwand.

    Im Februar dieses Jahres ist es erneut aufgetreten. Mein Arzt verschrieb mir zwei Medikamente (Tabletten) wegen Magensäure, Magengeschwüren, etc. welche ich vier Wochen immer vor dem Essen einnehmen sollte. Dies habe ich auch getan. Das Phänomen verschwand.

    Seit ein paar Tagen leide ich jedoch wieder darunter. Zusäztlich: Wenn ich mit meiner Hand unter dem Brustbein (Mageneingang??) reindrücke, verspüre ich einen undefinierbaren Schmerz, der teils stark, teils schwach wahrgenommen wird.

    Muss ich Grund zur Sorge haben?

    Vielen Dank!!



  • RE: Magenleiden - Grund zur Sorge?


    So wie Sie die Beschwerden schildern, könnte es sich um eine Magenschleimhautreizung oder Entzündung handeln.
    Wenn die Beschwerden so hartnäckig bleiben, trotz Medikamenten, sollten Sie vielleicht mal eine Endoskopie veranlassen.
    Manche Keime in der Magenschleimhaut (z.B. Helicobacter pylori) können bei ungestörtem Wachstum nach langer Zeit die Bildung einer Tumorerkrankung fördern. Wenn sie durch einen einfachen chemischen Test bei der Endoskopie nachgewiesen werden, kann man diese Keime relativ einfach und effektiv behandeln.

    Kommentar

    Lädt...
    X