• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs und Lebermetastasen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs und Lebermetastasen

    Hallo Herr Professor!
    Bei meinem Mann wurden heute per Befund ein Tumor im Enddarm (leider ziemlich groß) festgestellt sowie Lebermetastasen. Der Tumor im Darm soll mit Bestrahlung und Chemotherapie verkleinert und dann operiert werden, aber was ist mit den Metastasen in der Leber? Angeblich bringt eine Operation hier nichts. Sollen wir uns so einfach auf diese Aussage verlassen? Oder kann man mit der LITT hier was ausrichten? Wir warten derzeit auf die histologische Untersuchung und die Tumorklassifizierung, aber das hilft wohl auch nicht weiter? Vielleicht hat jemand eine andere Idee.
    Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Grüße aus München - Marion


  • RE: Darmkrebs und Lebermetastasen


    Da Prof. Wust z.Z. auf Kongreßreise ist, hat er mich gebeten einige Fragen zu beantworten.
    Bei der geplanten Radiotherapie mit Chemotherapie werden die Metastasen in der Leber gleich mitbehandelt- durch die Chemotherapie.
    Wenn die Metastasen operativ entfernbar sind, werden sie sicherlich von einem erfahrenen Tumorchirurgen bei der Enddarmoperation mitentfernt (sprechen Sie den Chirurgen gezielt darauf an, ob es möglich ist).
    Wenn die Metastasen zu viele sind oder ungünstig liegen, können sie evtl nicht operativ entfernt werden. Wenn es nur bis zu fünf Metastasen und alle unter 3 cm Durchmesser sind, könnte evtl eine LITT durchgeführt werden. Wenn all diese Möglichkeiten nicht gehen, könnte u.U. während der Operation ein Port in die Leberarterie eingesetzt werden, der dann eine weitere Chemotherapie nur der Leber ermöglichen kann.

    Kommentar

    Lädt...
    X