• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

whipple oder nicht?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • whipple oder nicht?

    Meine Mutter (60) ist mit Gallengangskarzinom diagnostiziert worden und muss in den nächsten Tagen operiert werden. Die Chirurgen wollen die Whipple Operation durchführen und meinen, die Heilungschancen seien nicht schlecht (5-10%). Aber jemand der auf der Station arbeitet hat gemeint dass noch nie jemand auf der Station durch die Whipple Operation geheilt wurde. Wer hat recht, und wäre es besser, palliativ zu operieren? Meiner Mutter liegt ihre Lebensqualität sehr am Herzen.

    Ich bitte um eine schnelle Antwort, da jeder Tag jetzt zählt.


  • RE: whipple oder nicht?


    Es kommt sehr darauf an, wie groß der Tumor ist, ob mit einer Whipple OP eine Heilung erreicht werden kann. Diese Operation wird im übrigen häufiger bei Pankreaskarzinomen angewendet, als bei Gallengangskarzinomen, da diese in der Regel seltener sind. Pankreaskarzinome sind bei Diagnosestellung oft schon sehr weit fortgeschritten, so daß dieser jemand sicherlich recht hat, daß auf dieser Station noch niemand dadurch (von einem Pankreaskarzinom)geheilt wurde.
    Bei Gallengangskarzinomen jedoch kann es manchmal sein, daß die Diagnose schon recht früh gestellt werden kann, weil der Patient durch einen schmerzlosen Ikterus (Gelbfärbung der Haut) auffällt und der Tumor schon gefunden wird, wenn er noch sehr klein ist. Um das zu erfahren, sollten Sie nochmal die Chirurgen fragen, wie groß der Tumor ist und ob evtl. schon Lymphknoten oder andere Organe mitbefallen sind.

    Kommentar

    Lädt...
    X