• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hodenkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hodenkrebs

    Am 13.11.01 wurde ich am rechten Hoden mit der Diagnose "Seminom des rechten Hodens" operiert. Der rechte Hoden war tumorfrei so wie der Samenleiter. Nun habe ich Angst vor Streukrebs, also von Fernmetastasen, obwohl die CT keinen Anhalt dafür gibt. Eine Therapie ist gegenwärtig nicht erforderlich, da keine Fernmetastasen vorliegen. Ich habe Angst...keine Therapie....der Krebs kann weiter wuchern? Was soll ich tun? Muss 1 mal in Monat zur Untersuchung.


  • RE: Hodenkrebs


    Offenbar handelt es sich um ein sehr frühes Stadium (höchstens Stadium I). Irgendwo muß al-lerdings der Primärtumor gelegen haben (im rechten Hoden? - dann kann der rechte Hoden nicht tumorfrei sein - oder handelte es sich um ein Tis). Wie auch immer - Sie sollten sich über das frühe Stadium freuen, welches beim Seminom eine sehr gute Prognose hat. Früher hat man routinemäßig in den frühen Stadien eine Bestrahlung durchgeführt. Da die Rezidivrate aber nur 15% beträgt, führt man heute auch Beobachtungen durch (und wenn ein Rezidiv auftritt Che-motherapie). Das scheint man bei Ihnen vorzuhaben. Natürlich muß man in solchen Fällen etwas engmaschiger kontrollieren; dabei könnten PET Untersuchungen hilfreich sein. Dafür sparen Sie die Bestrahlung. Wenn Ihnen das Konzept nicht zusagt, bespechen Sie das doch mit Ihren behandelnden Ärzten.

    Kommentar

    Lädt...
    X