• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Vorsorge

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Vorsorge

    Sehr geehrter Herr Professor!
    Schön, daß Sie soviel Ihrer Zeit opfern!!!!
    Hier meine Frage: Ab welchem Alter, ist es für einen Mann sinnvoll, zur Krebsvorsorge zu gehen. Erkrankungen gibts ja schon bei Kleinkindern, deshalb beziehe ich mich hier auf den statistischen Mittelwert. Ich bin 31 und leide unter mittelschweren Depressionen. Ist die Erkrankungsgefahr bei depressiven Menschen erhöht? Vielen Dank!!

    Valid Hiller


  • RE: Vorsorge


    Die Krebserkrankungen beginnen erst ab 50 mit einer gewissen Häufigkeit, und der richtige Anstieg ab 60. Natürlich gibt es auch bei Jüngeren mal eine Krebserkrankung, es gibt sogar typische Erkrankungen (z.B. Hodenkarzinom, Morbus Hodgkin), aber eben selten. Vor 50 ist eine Vorsorge beim Mann m.E. nicht sinnvoll. Es gibt immer wieder Untersuchungen, die eine Korrelation zwischen gewissn psychischen Befindlichkeiten und dem Auftreten von Krebs herstellen wollen. Das ist nicht einfach, da es meistens retrospektive Analysen sind. Da findet man immer irgendwelche Zusammenhänge, aber beweisend ist das nicht. Ein kleiner Einfluß kann vorhanden sein, bestimmt aber kein bedeutender.

    Kommentar

    Lädt...
    X