• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Hirnmetastasen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Hirnmetastasen

    Nach Mammakarzinom und OP (entfernen der Brust), Lebermetastasen (mittlerweile vernerbt), jetzt Hinrmetastasen 2*3 cm seit mehreren Wochen.
    Meine Mutter hat einen sehr, sehr ausgedehnten Appetit (nicht im Normalbereich). Kann man daraus irgendwelche Schlüsse ziehen (Magen), oder ist es einfach nur posituv zu sehen, dass sie trotzt ihrer schweren Krankheit ein solchen Appetit hat. Es sollte erwähnt werden, dass meine Mutter Bestrahlung und Chemo bekommt und dann doch eher Übelkeit und Appetitlosigkeit eintritt. Über eine kurze Info würde ich mich freuen. Liebe Grüße Claudia


  • RE: Hirnmetastasen


    Es kann sein, daß Ihre Mutter auch noch Kortison (z.B. Fortecortin) bekommt (Prophylaxe gegen Hirndruck). Das kann zu einer Anregung des Appetits führen. Es kann auch sein, daß die Hirnmetastasen die zentrale Regulation für Nahrungsaufnahme beeinflussen (eher unwahrscheinlich, wenn sonst keine neurologischen Auffälligkeiten bestehen). Ich glaube nicht, daß der Magen selbst eine Ursache darstellt.

    Kommentar

    Lädt...
    X