• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Prostatakarzinom

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Prostatakarzinom

    Wie hoch ist das Risiko einer Lungenembolie infolge einer Prostata-Total-OP? Welche Maßnahmen werden üblicherweise ergriffen, um das Risiko zu minimieren?

    Danke
    EM


  • RE: Prostatakarzinom


    Eine Lungenembolie entsteht als Folge einer Thrombose, also einer Gerinnselbildung, meistens in den tiefen Beinvenen. Bei jeder Operation ist das Risiko einer Thrombose erhöht (allein durch das Liegen nach der Op) und damit auch für eine Embolie. Die übliche Prophylaxe erfolgt mit Heparin oder ähnlichen Substanzen, die vor und in den Tagen nach der Op subkutan verabreicht werden (bis zur Mobilisierung). Das Heparin beeinflusst die Gerinnung und senkt das Thromboserisiko. Eine weitere Maßnahme ist die möglichst schnelle Mobilisierung, d.h. Vermeidung längerer Bettlägerigkeit.

    Kommentar

    Lädt...
    X