• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Darmkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Darmkrebs

    Sehr geehrter Herr Prof. Wust,
    schon einmal haben Sie mir weitergeholfen und ich möchte mich für die schnelle und ausführliche Antwort bedanken!
    Nun mein neues Anliegen:
    Nach Entfernen eines Tumors im Darm bekommt mein Vater aufgrund von Lebermetastasen nun seine 4. Chemo in Form einer Leberperfusion.Der CEA Wert war nach der 3. Chemo von 130 auf 79 gefallen.
    Seit Juli nimmt mein Vater die Vitamine A (25.000 i.E.),C (Acerola 300mg), E (400i.E.) und Selen (200mcg). Dazu wurde mir von anderen Betroffenen geraten und mehrfach habe ich darüber gelesen.
    Jetzt habe ich allerdings gehört das diese hohen Dosen, besonders die des Vit.A toxisch wirken können.Erst würden sie den durch die Chemo geschwächten Körper aufbauen, nach einer gewissen Zeit jedoch das Gegenteil bewirken?!
    Ich bin verunsichert, sind die Vit. nun schädlich? Soll mein Vater die Einnahme absetzen, reduzieren oder beibehalten?


  • RE: Darmkrebs


    Es gibt in der eine Hypervitaminose A, die bei einer langfristigen Einnahme von Vit A ab dieser Dosierung (25.000 IE/d) auftreten kann. Ich würde das zwar nicht zu sehr problematisieren - vermutlich liegen die eigentlichen Probleme woanders. Andererseits wäre es doch ein leichtes, die Menge an Vit A zu reduzieren (etwa zu halbieren), was die Gefahr einer Überdosierung er-heblich reduziert. Die anderen Substanzen sollten in der Dosierung unproblematisch sein.

    Kommentar

    Lädt...
    X