• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Gallengangkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gallengangkrebs

    Sehr geehrter Herr Prof. Wust,
    habe schon öfter wg. cholangiozellulärem Karzinom meines Mannes geschrieben. Hier nochmal kurze Schilderung: 07/00 erfolgreiche Leberresektion. 05/01 Rezidiv, dabei wurde Stichkanalmetastase operativ entfernt von Punktion und es wurden bei CTweitere 4 Lymphknoten im Bauchraum festgestellt. Dann wieder Chemo mit Gemcitabine von Mai 01 bis heute. Tumormarker CA 19-9 ist von 87 unter Chemo auf 37 zurückgegangen. Seit Oktober steigt er wieder leicht, letzte Woche bei 54.
    Meine Frage: 1. Kann das ein Anzeichen sein, dass Gemzar nicht mehr wirkt?
    2. Mein Mann hustet seit einiger Zeit sehr oft, trockener Husten am schlimmsten nach dem Aufstehen (Ohne Auswurf), und immer wieder Husten und räuspern am Tage.
    Letztes CT am 23.8. mit Ergebnis: 4 tumorverdächtige Läsionen im bereich der re. Colonflexur eher größenregredient. CT Thorax vom 13.06.01 sagt aus deutlich vermehrter Lymphknotenbesatz mediastinal. Ein nächstes CT ist im Dezember vorgehen. Habe Angst, dass schon etwas in der Lunge ist.
    3. Kann man zusätzlich Herceptin einsetzen oder was können Sie empfehlen? Schon jetzt danke für Ihre Antwort und danke, dass es dieses Forum gibt in dem Sie Ihre wertvolle Zeit opfern. Monika


  • RE: Gallengangkrebs


    Ein hochaufgelöstes CT der Lunge (sog. HR-CT) könnte hier Aufschluß geben. Es könnte sich um eine Lymphangiosis Carcinomatosa handeln, d.h. eine Infiltration in die Lunge, z.B. von den Lymphknoten im Mediastinum ausgehend. Da empfiehlt es sich, das CT vorzuziehen (schließlich bestehen Beschwerden), mindestens aber eine Thoraxaufnahme. Wenn der Tumormarker wieder steigt (nach nochmaliger Kontrolle), insbesondere aber, wenn eine neue Manifestation nachgewiesen wird, sollte eine Umstellung der Chemotherapie erfolgen. Da gibt es eine Reihe von Schemata, z.B. unter Einsatz von Carboplatin oder Mitomycin. Herceptin wird als Antikörper nur beim Mammakarzinom eingesetzt (spezielles Antigen) und spielt hier keine Rolle.

    Kommentar

    Lädt...
    X