• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

verdacht auf bauchspeicheldrüsenerkrankung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • verdacht auf bauchspeicheldrüsenerkrankung

    Guten Tag,

    seit letzter Woche habe ich keinen Appetit mehr und seit Montag starke Oberbauschmerzen mit liksseitigem Rückenschmerz. Gestern war ich bei meiner Hausärztin, die mich abgetastet und für heute zu ultraschall und Magenspiegelung überweisen hat. Die Ultraschallaufnahme hat keine Auffälligkeiten ergeben, die Magenspiegelung ebenfalls nicht. Heute ist nochmals Blut abgenommen worden.
    Meine Befürchtung ist, dass der Ärztin diese Befunde ausreichen und sie mich nicht weiterbehandeln wird. ich möchte aber, dass die bauchspeicheldrüse weiter untersucht wird. meine fragen:
    welche Untersuchungen sind noch möglich?
    Wie kann ich meine Ärztin davon überzeugen, dass sie mich zu den entsprechenden Ärzten überweist?
    Können Sie mir bitte einen Rat geben.
    Kennen Sie in der Region Wuppertal Spezialisten, die sich auf dem Gebiet auskennen?
    Vielen Dank und grüße


  • RE: verdacht auf bauchspeicheldrüsenerkrankung


    Die Beschwerden bestehen noch recht kurz und sind damit nicht gerade typisch für einen Pan-kreastumor. Es gibt aber recht viele Ursachen für rechtsseitige Oberbauchschmerzen, u.a. Ent-zündungen von Galle, Pankreas, Magen, Duodenum, Leber. Zu einer Abklärung gehört auch ein ausführlicher Laborstatus, der dann weitere Untersuchungen bedingt (dazu kann ich nichts sa-gen, da ich keine Ergebnisse habe). Es gibt spezielle Tumormarker zum Pankreas (CA 19-9), die man mit untersuchen kann. Wenn die Beschwerden nicht von selbst weggehen, sollte ein Internist (Gastroenterologe) weiter abklären. Sicher ist eine CT-Untersuchung sehr hilfreich, da sie die Organe am übersichtlichsten darstellt und weniger untersucherabhängig ist als ein Ultraschall.

    Kommentar

    Lädt...
    X