• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

metastasierender Leberkrebs

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • metastasierender Leberkrebs

    Im Februar wurde bei meinem Vater (61 Jahre und bis dahin top fit) Leberkrebs diagnostiziert. Die komplette rechte Leberseite ist "tot", aber die linke arbeitet bis jetzt hervorragend. Bei der OP wurde sofort bei Beginn festgestellt, daß sich auf der linken Hälfte winzige Metastasen fefanden, die man dann wegschnitt. Zur Zeit wird alle 4 Wochen eine Chemoembolisation durchgeführt - insgesamt 4 - eine fehlt noch. Heute bei der CT konnte man auf der rechten Leberseite helle Linien erkennen. Was haben diese zu bedeuten und wie steht es mit der Hoffnung, daß dieser Tumor abstirbt?


  • RE: metastasierender Leberkrebs


    Vielleicht handelt es sich (nur) um mit Kontrastmittel gefüllte Gefäße (Arterien oder Portalvenen). Vielleicht sind es auch Ablagerungen nach intraarterieller Chemoembolisation.
    Die Chemoembolisation wird nur bei manifesten Tumoren des HCC durchgeführt. Die Maßnahme kann leider nur zu einer vorübergehenden Wachstumshemmung führen, also kaum zu einem kompletten Absterben des Tumors. Bessere Ergebnisse gibt es nur bei kompletter Entfernung aller Tumorknoten (aber das scheint hier nicht der Fall zu sein, wenn ich das richtig sehe).

    Kommentar

    Lädt...
    X