• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Nachtschweiß ohne weitere Symptome

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Nachtschweiß ohne weitere Symptome

    Hallo Zusammen,
    ich leide seit bestimmt 4 Wochen unter Nachtschweiß.
    Ich wache jede Nacht davon auf.
    Mal merke ich dann einen leichten Schweißfilm auf der Haut, mal ist es ziemlich nass im Brustbereich oder ich bin am Brustbereich, Nacken und Haaransatz nass - dann ist auch meistens der obere Rand der Bettdecke etwas klamm.
    Ich denke mich dann auf und dann ist alles wieder ok.
    An einer zu warmen Decke liegt es nicht, habe mir extra eine dünne atmungsaktive gekauft incl. Bettwäsche.
    Ich schlafe auch schon ohne Kleider.
    Temperatur ist auch nicht zu warm, denn auch wenn ich die Fenster gekippt habe, schwitze ich.
    Beim Arzt war ich, Blutbild alles in Ordnung, keine Auffälligkeiten.
    Ebenso hat die Tastuntersuchung auf evtl. geschwollene Lymphknoten nichts ergeben.
    Ich bin w und 43. Er wusste jetzt nicht wirklich weiter und tippt auf Hormone.
    Ich mache mir natürlich so meine Gedanken ob es nicht doch auf was Schlimmes hinweist.
    Gewichtsverlust und Fieber habe ich keines. Blutdruck ist bei mir immer etwas erhöht so 140/90.
    Vielleicht hat ja Jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir was dazu sagen?
    Arzt meinte nur, wenn es nicht besser wird soll ich nochmals kommen.

    Lieben Dank schonmal


  • Re: Nachtschweiß ohne weitere Symptome

    Hallo Tilda,

    vielen Dank für Ihre Frage an unser Forum.

    Der Nachtschweiß kann in der Tat durch eine hormonelle Umstellung kommen. Hatten Sie eventuell vor einiger Zeit eine Covid-Infektion, denn auch dadurch kann ein stärkeres Schwitzen in der Nacht möglich sein.

    Sie sollten sich einmal bei Ihrem Frauenarzt vorstellen, eventuell die Schilddrüsenwerte checken lassen und einen Hormonstatus machen lassen.
    Manchmal bekommt man nicht alle Werte vom Frauenarzt, dann ist der Besuch bei einem Endokrinologen auch sinnvoll.

    Machen Sie sich jetzt erst einmal keine Sorgen, dass es sich um eine Krebserkrankung handelt, Nachtschweiß kann andere Ursachen haben.

    Alles Gute und viele Grüße

    Victoria

    Kommentar


    • Re: Nachtschweiß ohne weitere Symptome

      Hallo Zusammen,
      es wurden nun noch ein paar Untersuchungen gemacht.

      Ultraschall Bauchraum - alles ok.

      Ultraschall Schilddrüse - kleine Veränderungen unter 0.5 mm groß, wird in 3 Monaten nochmal kontrolliert.

      Großes Blutbild mit BSG und CRP - alles ok.

      Bluteiweiße außer Norm - allerdings weiß ich nicht zu hoch / niedrig etc.

      Arzt meinte abhaken.

      Im Dezember wird noch ein Langzeit EKG gemacht, da mein Blutdruck immer etwas hoch ist.

      Schwitzen ist aktuell etwas besser, die eine Nacht kein Schwitzen, die andere Nacht leichtes Wärmegefühl / Schwitzen.

      Nun bin ich doch ziemlich beunruhigt wegen der Bluteiweiße.

      Wenn sonst alle Werte ok sind, kann man dann die Werte tatsächlich außer Acht lassen?




      Lieben Dank und Grüße Tilda

      Kommentar


      • Re: Nachtschweiß ohne weitere Symptome

        Ich leide schon seit mehreren Jahren unter einem Reizdarmsyndrom - letzte Darmspiegelung war letztes Jahr im September. Dies noch zusätzlich zur Info.
        Heute Nacht kein Schwitzen, Durchschlafen kann ich allerdings nicht

        Kommentar



        • Re: Nachtschweiß ohne weitere Symptome

          Es ging um die Gesamteiweiße - und Sie sprach noch von einer Elektrophorese. Soll es aber einfach vergessen, Sie kann sich das nicht erklären

          Kommentar


          • Re: Nachtschweiß ohne weitere Symptome

            vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

            Vielleich warten Sie ab, bis Sie die Ergebnisse zu den Bluteiweißen mit Ihrem Arzt besprochen haben. Wenn Sie die Werte haben, können Sie sie ja auch noch einmal im Expertenrat bei Lifeline einstellen und sie bewerten lassen.

            Dann warten Sie auch noch das Ergebnis des Langzeit-EKGs ab. Es ist ja schon einmal gut, dass nun eine weitere Abklärung stattfindet.


            Viele Grüße

            Victoria

            Kommentar

            Lädt...
            X