• Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Registrierte Nutzer können sich oben rechts anmelden.

Trotzdem Lymphknotenkrebs trotz negativer Biopsie

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Trotzdem Lymphknotenkrebs trotz negativer Biopsie

    Hallo,

    vor einem Jahr hatte ich eine Biopsie eines Lymphknotens am Hals seitlich. Ich hatte zu dem Punkt schon längere Zeit geschwollene Lymphknoten vor allem linksseitig entlang des Halses und über dem Schlüsselbein. Schmerzlos wohl bemerkt. Dann hat man mir eine Lymphknoten (welcher der größte war ca. 1cm) entfernt und er kam zurück als gutartig..
    Doch mich plagen immer noch die Ängste warum hat man mir nicht ein paar Zentimeter tiefer einen von den Schlüsselbein Lymphknoten entfernt, auch wenn die nicht ganz so groß waren. Da ja vor allem die über dem linken Schlüsselbein Krebs typisch sind. Kann es denn sein, dass der Lymphknoten etwas am Hals über dem Schlüsselbein, welcher mir entfernt wurde gutartig sein kann und die ein paar Zentimeter tiefer entfernten Lymphknoten über dem Schlüsselbein bösartig sein können? Oder hängen die Lymphknoten da zusammen?

    Weiß das jemand? Was soll ich tun??


  • Re: Trotzdem Lymphknotenkrebs trotz negativer Biopsie

    Besprich das mit deinem Arzt, der hat die Fachkenntnis um dich zu beruhigen.
    Wenn die Lymphknoten nicht auffällig sind, also unter einen cm. dann besteht wahrscheinlich auch keine Notwendigkeit einer Biopsie, der bei dem das gemacht wurde war wohl eben der der auffällig war und die anderen nicht.
    Das Lymphknoten da sind, tastbar sind, sich auch mal verändern ist normal und der Arzt richtet sich nach dem was nicht mehr als normal durchgeht, auch wenn du das anders empfindest so sagt es nichts darüber aus dass es auch so sein muss.

    Wie gesagt, ein Gespräch mit deinem Arzt wäre sicher hilfreich, gegen deine Sorgen.

    Kommentar


    • Re: Trotzdem Lymphknotenkrebs trotz negativer Biopsie

      Lymphknoten sind über Lymphbahnen untereinander vernetzt.

      Wird einer entnommen, übernehmen die angrenzenden die Aufgaben.

      Das ganze Lymphsystem ist miteinander vernetzt.
      Ein eigentlich eigenständiges System,
      das auch mit dem Blutsystem verbunden ist.

      Die Polizei des Körpers, beseitigt Bakterien, Viren, Giftstoffe etc.

      Die Frage ist auch immer was möglicherweise eine Reaktion
      verursacht.
      Auch eine chronisch unterhaltene einseitige Entzündung, unauffällig,
      kann solche Reaktionen hervorrufen.

      Eiine chronische Entzündung im Mund-Kiefer-Gesichtsbereich
      kann auch die Lymphe in anderen Körperregionen beanspruchen.

      Es ist nicht unbedingt ungewöhnlich das Lymphknoten auch längere Zeit
      geschwollen od. stark beschäftigt sind.
      Es kommt auf den Hintergrund an, die Ursache.

      Sie sollten sich hier entspannen.

      Habe selbst diese Erfahrung gemacht wie wandelbar Lymphknoten
      sein können, je nach Situation u. auch wie hartnäckig diese aktiv
      sein können wenn eine bestimmte Situation nicht 100 %ig bereinigt
      wurde.
      Auch wie lange sich Lymphknoten auffällig darstellen können.
      Das kann über Monate gehen.
      Eben auch in Abhängigkeit einer Erkrankungssituation.
      Tote Zähne wären da ein gutes Beispiel.

      Kommentar

      Lädt...
      X